Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Bahnstreik am Montag: Das müssen Sie jetzt wissen

Von Judith Pointner, 27. November 2022, 15:00 Uhr
Pendler warten am Montag vergeblich: In ganz Österreich kommt der Zugverkehr zum Erliegen. (Symbolbild) Bild: (Volker Weihbold)

LINZ/WIEN. Die Eisenbahner machen Ernst: Nachdem die KV-Verhandlungen am Sonntag abermals gescheitert sind, wird am Montag österreichweit gestreikt, alle Züge stehen still. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

Welche Züge sind betroffen? Alle. Der gesamte Zugverkehr in ganz Österreich kommt zum Erliegen. Das heißt, es sind alle Züge der ÖBB – egal ob Fernverkehr, Regionalzüge oder S-Bahn, in Oberösterreich auch die Linzer Lokalbahn, die Mühlkreisbahn und die Vorchdorferbahn – sowie die Verbindungen der Westbahn betroffen. 

Wann wird gestreikt? Ab Montag, den 28.11.2022, 0 Uhr für 24 Stunden. Es kann aber bereits ab Sonntagabend bzw. noch bis Dienstagfrüh zu Ausfällen bei den Nightjet-und EuroNight-Verbindungen kommen. Wie ein Lokalaugenschein am Sonntagnachmittag am Linzer Hauptbahnhof zeigte, kam es durch ausgebuchte Züge schon am Tag vor dem Streik zu Problemen für manche Reisende.  

Wie finde ich heraus, ob mein Zug am Sonntagabend oder Dienstagmorgen fährt? Am besten im Internet. Die ÖBB listet die betroffenen Nightjet- und Eurojet-Verbindungen unter oebb.at/streik auf. Zusätzlich kann die digitale Fahrplanauskunft Scotty genutzt werden. 

Ist auch der Busverkehr betroffen? Nein. Postbusse fahren in Oberösterreich regulär. Der Regionalbus- und der Stadtverkehr ist nicht betroffen, wobei aber mit Verspätungen gerechnet werden muss. Eine Ausnahme ist die Traunseetram in Gmunden, hier stehen die Garnituren still. Die Straßenbahnen und Busse in Linz fahren normal. In Salzburg und Innsbruck ist auch der innerstädtische Busverkehr betroffen. 

Gibt es Schienenersatzverkehr? Nein, es wird keinen Ersatz für die ausgefallenen Züge geben. "Das ist bei der hohen Anzahl an Ausfällen nicht möglich", heißt es von den ÖBB. Allein für den City Airport Train (CAT) zwischen Wien-Mitte und Flughafen Wien wird ein Ersatz angeboten, teilte der Airport mit. 

Was, wenn mein Kind wegen des Streiks nicht zur Schule kann? Für Schüler gilt, so sie keinen andere Möglichkeit finden, zur Schule zu kommen, dass sie entschuldigt sind. Das sagt Bildungsdirektor Alfred Klampfer auf OÖN-Anfrage. "Das ist gewissermaßen "höhere Gewalt". So, wie wenn Schnee und Eis einen gefahrlosen Schulweg nicht zulassen", sagt Klampfer, der aber davon überzeugt ist, dass viele Schüler mit ihren Eltern mitfahren können – und werden. 

Was bedeutet der Streik für den Straßenverkehr? Der ÖAMTC prophezeit für den Montag in den Ballungsräumen "massive Verkehrsbelastungen". Der Autofahrerklub appellierte an die Pendler, Fahrgemeinschaften zu bilden oder Homeoffice zu nutzen. 

Was, wenn ich in meinem Job aber kein Home-Office machen kann? Dann wird es kompliziert. Die Lage für jene Dienstnehmer, die wegen des Streiks nicht zum Arbeitsplatz kommen, aber auch nicht im Homeoffice arbeiten können, ist nämlich hochkomplex. "Das Dienstverhinderungsrecht berücksichtigt viele Faktoren – sogar, ob zum Beispiel der Partner einen Pkw hat und 'Chauffeur' spielen könnte“, sagt Philipp Brokes von der Arbeiterkammer. Die Experten der AK könnten aber in vielen Fällen auf Grundlage bestehender Urteile beraten, sagt der Arbeitsrechtler.

Was passiert mit bereits gekauften Tickets? Bei den ÖBB bleiben Tickets, die für eine Fahrt im Streikzeitraum gekauft wurden, bis inklusive 5. Dezember gültig oder werden rückerstattet. Das gilt auch für Tickets mit Zugbindung. Sitzplatzreservierungen können nicht auf andere Züge übertragen werden und werden daher rückerstattet.

Was passiert, wenn ich als Fahrgast in einer Stadt strande? Es gelten, wie bei allen Zugausfällen, die Fahrgastrechte. Das bedeutet, die Kosten für ein angemessenes Hotel sowie die Taxikosten dorthin werden von den ÖBB übernommen. Nähere Infos dazu unter https://www.oebb.at/de/reiseplanung-services/nach-ihrer-reise/fahrgastrechte.

Kann es sein, dass ich mitten auf der Strecke in einem Zug stecken bleibe? Keine Sorge, das kann nicht passieren. Die vom Streik betroffenen Züge fallen entweder aus oder werden verkürzt geführt.

Wird es noch weitere Streiks geben? Das steht derzeit nicht fest und hängt davon ab, wie die KV-Verhandlungen weiter verlaufen. "Wir hoffen auf eine zeitnahe Einigung zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter", heißt es seitens der ÖBB. 

Warum wird gestreikt? Der Streik ist ein Druckmittel der Gewerkschaft, nachdem die neuen Lohnverhandlungen für die Eisenbahner am Sonntagvormittag erneut gescheitert sind. Arbeitgeber und Arbeitnehmer schieben sich dafür gegenseitig die Verantwortung in die Schuhe. Details zu den Positionen und Forderungen lesen Sie hier: 

Mehr zum Thema
FORTSETZUNG BAHN-KV-VERHANDLUNGEN: †BERSICHT Video
Wirtschaft

Bahn-KV: Verhandlungen gescheitert, morgen stehen die Züge still

WIEN. Die neuen Lohnverhandlungen für die Eisenbahner sind am Sonntagvormittag gescheitert. Am Montag kommt es österreichweit zum Bahnstreik.

Details zum Bahnstreik im Video:

Wichtige Links:

Ihre Meinung interessiert uns! Stimmen Sie ab:

mehr aus Oberösterreich

Warum Vorarlberg hinterm Berg liegt und Oberösterreich einst Tirol war

Reinhard Sperr: Gärtner am Irrsee und Klima-Idealist

Linz frönt ab 17. Februar den schönen Dingen des Lebens

Neues Asylquartier in Gmunden? "Es gibt dafür überhaupt keinen Vertrag"

Autor
Judith Pointner

Redakteurin Online

Judith Pointner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

77  Kommentare
77  Kommentare
Aktuelle Meldungen