Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. März 2019, 02:14 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. März 2019, 02:14 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

22-Jähriger zog Speed auf Altar in Kirche

ASCHACH AN DER DONAU. Beim Drogenkonsum in der Pfarrkirche Aschach an der Donau (Bezirk Eferding) wurde ein 22-Jähriger am Samstagnachmittag ertappt.

Bild: (Weihbold Volker)

Ein Polizist hatte gegen 15:20 Uhr zufällig beobachtet, wie ein junger Mann mit Kapuze nervös in die Pfarrkirche Aschach huschte und Nachschau gehalten.

Sein anfänglicher Verdacht bestätigte sich: Direkt auf dem Altar der spätgotischen Kirche zog der 22-Jährige aus dem Bezirk Eferding eine Line der chemischen Droge Speed, eine pulvrige Mischung aus Amphetamin, Koffein sowie anderen Verschnittstoffen. 

Als der 22-Jährige bemerkte, dass er beobachtet wurde, flüchtete er in einen Nebenraum. Dadurch führte er den Polizisten, der die Verfolgung aufgenommen hatte, direkt zu einem weiteren Verdächtigen, der gerade dabei war, einen unversperrten Schrank zu durchsuchen. Die amtsbekannten Männer kamen freiwillig mit zur Polizeiinspektion, so die Polizei. 

Beim 22-Jährigen konnten die Beamten geringe Mengen an Cannabiskraut, Haschisch, Speed und Crystal Meth sowie Suchtmittelutensilien finden und sicherstellen. Es folgen Anzeigen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 03. März 2019 - 09:13 Uhr
Mehr Oberösterreich

Eine Idee erobert von Linz aus die Welt

LINZ/PARIS. Technologie von Linzer Start-up kann schädliche Partikel in der Luft überall bestimmen.

Heute - am Welttag des Glücks - fängt der Frühling an

Mit den Temperaturen steigt auch die Lebenslust. Der Großteil der Österreicher ist aktuell "glücklich".

Handy kann künftig den Führerschein ersetzen

WIEN. Über das neue Online-Behördenportal "oesterreich.gv.at" können nun Geburtsurkunden und E-Cards ...

Ausmisten wie ein Profi

Andrea Auer ist Ordnungsberaterin und hilft Menschen dabei, sich von Dingen zu trennen.

Dem Leben des Kaisers auf der Spur

Heute startet in Wels eine sehenswerte Ausstellung über „Kaiser Maximilian I.“
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS