Lade Inhalte...

Oberösterreich

Jugendliche überfielen Schüler: Elf Euro und zwei Handys Beute

Von nachrichten.at   21. Dezember 2010

PASCHING. Auf drei Schüler hatten es Jugendliche in Pasching abgesehen. Die drei Täter drohten mit Gewalt und raubten ihnen Handys und Bargeld.

Ein 14-Jähriger war am Montagnachmittag mit einem Schulkollegen auf der Kürnbergstraße Richtung Kremstalstraße gegangen. Auf Höhe der Bushaltestelle der Linie 15 begegegneten ihnen drei Jugendliche türkischer oder jugoslawischer Herkunft. Einer von ihnen drehte sich plötzlich um, packte den 14-Jährigen am Jackenkragen und forderte von den beiden Bargeld und Handys.

Als die beiden nicht sofort die Gegenstände herausgaben, drehte er dem 14-Jährigen den Kragen noch weiter zu und drohte ihnen körperliche Gewalt an. Eingeschüchtert überließ der 14-Jährige ihnen sein Handy, sein Mitschüler gab ihnen zwei bis drei Euro.

In Unterführung überfallen

Fünf Minuten später griffen die 15 bis 17 Jahre alten Burschen in der Unterführung der Kremstalstraße – Edelmüllerstraße einen weiteren Schüler (14) an, der auf dem Heimweg von der Schule gewesen war. Die Jugendlichen versperrten ihm den Weg und forderten ihn unter Androhung von Schlägen auf, sein Handy und Geld herzugeben. Da diese äußerst aggressiv wirkten, übergab der 14-Jährige sein Handy und acht bis neun Euro an die Burschen.

Die Täter sind schwarzhaarig, sie sind 1,60 bis 1,70 Meter groß und von mittlerer Statur. Alle drei trugen eine schwarze Jacke. Ein Bursch trug eine lila Jogginghose, einer eine graue Jogginghose. Ihr Kumpel trug eine schwarze Jeans.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less