Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 23. September 2018, 02:43 Uhr

Linz: 13°C Ort wählen »
 
Sonntag, 23. September 2018, 02:43 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Wirtschaft

Drei steigert Umsatz und lockt mit Gratis-Internet

WIEN. Ende 2017 hat der zum chinesischen Hutchison-Konzern gehörende Mobilfunker Drei den Festnetzanbieter Tele2 für rund 100 Millionen Euro übernommen.

Drei steigert Umsatz und lockt mit Gratis-Internet

Bild: Lipiarski @ Drei

Seit gestern würden die beiden auch am Markt als einheitliche Marke auftreten, so Drei-Chef Jan Trionow.

Ab sofort biete Drei auch unter eigener Marke Festnetz-Dienste an. Dazu kommen Mobiltelefonie, mobiles Internet, Fernsehen sowie Angebote für Geschäftskunden. Mit der Glasfaserinfrastruktur von Tele2 sieht Trionow Drei auch für den Aufbau der nächsten Mobilfunkgeneration 5G gut aufgestellt.

Im ersten Halbjahr hat Drei mit 1500 Mitarbeitern und 3,81 Millionen Kunden einen Umsatz von 427 Millionen Euro erzielt (2017: 386 Millionen Euro). Künftig strebt Drei einen Jahresumsatz von einer Milliarde Euro sowie vier Millionen Kunden an. Wachsen will das Unternehmen mit neuen Angeboten für Geschäfts- und Privatkunden: So soll es etwa für Haushalte mit zwei Mobilfunkverträgen Gratis-Internet geben.

Kommentare anzeigen »
Artikel 11. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Wirtschaft

Kika/Leiner - 830 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs

WIEN. Bei den Möbelketten kika und Leiner werden von den 1.121 Mitarbeitern, die österreichweit ...

Steyrer HTL als Elite-Schmiede

Seit 1874 bildet die HTL Steyr Techniker aus. Aber wie kommt es, dass darunter auch viele prominente ...

Der Meister ist nun gleich viel wert wie ein Bachelor oder ein Ingenieur

WIEN. Gleichstellung im Bildungsniveau soll bessere internationale Vergleichbarkeit bringen.

Kino-Sterben in Oberösterreich gestoppt, alle ziehen an einem Strang

Neue Dachmarke von großen und kleinen Kinobetreibern: "OÖKinos. Do schau her."

Flixbus-Konkurrent testet Fahrten nach Deutschland

PARIS. Der französische Fernbusanbieter Ouibus fühlt mit kleinen Schritten im deutschen Markt vor, der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS