Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Club der Cleveren x Ex-Geheimagent Leo Martin

Von Elisabeth Eidenberger, 29. April 2024, 18:00 Uhr

Leo Martin

Ex-Geheimagent
Wie bringt man Menschen auf seine Seite? Was macht einen guten Kommunikator aus? Und was kann ich von einem Geheimagenten über Klarheit in der Kommunikation lernen?

Wie bringt man Menschen auf seine Seite? Was macht einen guten Kommunikator aus? Und was kann ich von einem Geheimagenten über Klarheit in der Kommunikation lernen?

Der Deutsche Leo Martin hat Kriminalwissenschaften studiert und war dann zehn Jahre lang für einen großen deutschen Geheimdienst im Einsatz. Sein Auftrag war es, Vertrauensmänner im Milieu der organisierten Kriminalität anzuwerben und zu führen. Dazu musste es ihm gelingen innerhalb kurzer Zeit und unter schwierigen Rahmenbedingungen Vertrauen aufzubauen und andere für sich und seine Ziele zu gewinnen. Sein Handwerkszeug: Professionelle Menschenkenntnis und Kommunikation.

Was kann eine Führungskraft nun von einem ehemaligen Geheimagenten über Kommunikation lernen? „Bei einer guten Führungskraft ist es wie bei einem Geheimagenten: Wir haben es mit Menschen zu tun, die wir führen und an uns binden möchten. Dafür muss man ein top Kommunikator sein“, sagt Ex-Geheimagent und Führungskräftecoach Leo Martin im Podcast „Club der Cleveren“. Es gehe um Klarheit in der Kommunikation. Diese sei in guten Zeiten einfach. „Spannend wird’s, wenn wir im Konflikt sind“, sagt der Deutsche, der als Geheimagent im kriminellen Milieu so genannte Vertrauensmänner auf seine Seite ziehen musste.

Leo Martin, Elisabeth Eidenberger
Bild: cityfoto.at

Kein "Feedback", sondern "Feedforward"

Gerade in schwierigen Situationen müssen wir den Klartext daher so verpacken, dass er angenommen wird und ihn das Gegenüber nicht in den falschen Hals bekommt. „Oft wird zwar Feedback gegeben. Dabei beziehen wir uns aber immer auf das, was in der Vergangenheit falsch gelaufen ist. Viel besser wäre es ein ‘Feedforward’ zu geben. Also über das zu sprechen, was wir in Zukunft besser machen können“, erklärt der Kriminalist

 

Sei Teil unserer Community und unterstütze uns, indem du eine Bewertung auf Spotify oder Apple Podcasts da lässt oder unseren Podcast teilst.

Spotify: https://open.spotify.com/show/3fFoxqOr5ApQOOA0e69JwY?si=dMsJnPtuSeSe1uIPOcUiKA

Apple Podcasts: https://podcasts.apple.com/at/podcast/club-der-cleveren/id1738212020

Alle Folgen findest du auch auf www.nachrichten.at/podcasts oder ganz praktisch in der OÖN App unter Medien.

Feedback, Ideen, Anregungen oder Interesse an Werbepartnerschaften? Schreibt uns doch: podcasts@nachrichten.at

mehr aus Club der Cleveren

Club der Cleveren x Eveline Steinberger

Club der Cleveren x Dr. Thomas Müller

Club der Cleveren x Anna Kopp

Club der Cleveren x Gregor Fauma

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen