Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kärntner (54) stürzte am Mangart in den Tod

Von nachrichten.at/apa, 21. Mai 2024, 21:36 Uhr
Rettungshubschrauber Einsatz Skiunfall
(Symbolbild) Bild: fotokerschi.at | Rauscher

UDINE. Ein 54-jähriger Kärntner ist am Mangart im slowenisch-italienischen Grenzgebiet nahe Kärnten tot geborgen worden.

Die friaulische Alpinrettung hatte sich am Dienstag auf die Suche nach dem Bergsteiger gemacht, der nicht zu einem geplanten Treffen mit zwei Freunden in Tarvis erschienen war. Die Freunde schalteten das internationale Polizeizentrum Thörl-Maglern ein.

In Nordrinne abgestürzt

Nach einigen Stunden wurde sein Auto in der Nähe der Schutzhütte auf der slowenischen Seite des Mangartberges gefunden, teilte die friaulische Alpinrettung mit. Kurz nach 14 Uhr wurde der aus Ossiach stammende Mann von der slowenischen Bergrettung leblos am Fuß der Nordrinne des Berges beim Klettersteig, der zum Normalweg auf den Mangart führt, aufgefunden.

Hubschrauber im Einsatz

Es ist wahrscheinlich, dass er zum Zeitpunkt des Sturzes in dieser Rinne unterwegs war; ob er Skier dabei hatte, ist noch nicht bekannt. 15 friaulische Alpinretter und ein Hubschrauber waren bei der Bergung im Einsatz.

mehr aus Chronik

Arbeiter geriet in Tirol unter Mähwerk - verletzt

Freier mit K.O.-Tropfen betäubt und beraubt: Hohe Haftstrafen in Wien

"Park & Write": Asfinag-Kampagne soll Handynutzung am Steuer reduzieren

Beziehungsstreit beförderte in Wien verbotene Waffen zutage

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen