Lade Inhalte...

OÖN damals

Tote und Verletzte nach Erdbeben

16. Juni 2020 00:04 Uhr

Tote und Verletzte nach Erdbeben

OÖNachrichten, 16. Juni 1995

Hoteleinsturz: Ein Erdbeben hat vor 25 Jahren die westgriechische Stadt Egion, in der sich auch zahlreiche Urlauber befanden, erschüttert. Mindestens 17 Menschen kamen dabei ums Leben, darunter eine dreiköpfige Familie aus Frankreich. Durch die Erschütterung der Stärke 6,1 auf der Richterskala stürzte auch ein Hotel mit 160 Urlaubern ein.

Belohnung: Zehn Millionen Schilling wurden nach dem versuchten Briefbombenanschlag auf die Moderatorin Arabella Kiesbauer ausgelobt. Erst im Oktober 1997 konnte Franz Fuchs als Bombenleger ausgeforscht werden. Bei seiner Verhaftung zündete er eine Rohrbombe, die ihm beide Hände wegriss und Polizisten verletzte.

Entführung: Ein fünfjähriges Mädchen wurde in Wels von einem Mann entführt und schwer missbraucht. Das verletzte Kind wurde gefunden, der Täter gefasst.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus OÖN damals

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less