Lade Inhalte...

Basketball

Wels zog die Reißleine: Wasshuber gefeuert

20. September 2011 00:04 Uhr

Wels zog die Reißleine: Wasshuber gefeuert
Wasshuber ist in Wels als Trainer Geschichte.

WELS. Paukenschlag rund zwei Wochen vor dem Auftakt zur Basketball-Bundesliga: Der WBC Raiffeisen Wels trennte sich mit sofortiger Wirkung von Trainer Gerald Wasshuber und präsentierte bereits gestern mit dem US-Amerikaner Pete Miller den neuen Mann auf dem Trainerstuhl.

„Die Auffassungsunterschiede sind in den letzten Wochen und Monaten so groß geworden, dass die Basis für eine erfolgversprechende Saison nicht mehr ausreichend vorhanden ist“, sagte Wels-Obmann Heinz-Peter Fiszter in einer Presseaussendung. Näher wollte er auf die Gründe für die Trennung nicht eingehen. Auch zum ungewöhnlichen Zeitpunkt der Trennung wollte Fiszter nicht viel sagen. „Es gibt keinen richtigen Moment.“

Der 59-jährige Nachfolger von Wasshuber, der die Mannschaft schon spielen gesehen hat, bekommt nun Zeit sich einzuarbeiten. Zeit die Wasshuber nicht mehr zugebilligt wurde.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less