Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

SV Ried holt Torhüter Felix Wimmer von der Union Gurten

Von Thomas Streif, 10. Mai 2024, 14:10 Uhr
Felix Wimmer und Wolfgang Fiala, Geschäftsführer Sport der SV Ried

RIED. Der 25-Jährige wechselt vom Dritten der Regionalliga Mitte zur seinem Jugendverein nach Ried.

"SV Ried ist an Gurtens Torhüter Felix Wimmer dran", titelten die OÖN bereits am 26. April. Jetzt, zwei Wochen später, ist der Transfer unter Dach und Fach. Felix Wimmer (25) unterschrieb beim Zweitligisten, der in der kommenden Saison die Rückkehr in die Bundesliga als Ziel ausgegeben hat, einen Vertrag bis 2026. "Felix Wimmer ist der beste Torhüter in der Region und ein waschechter Innviertler. Er war daher unsere klare Wunschlösung als Ersatz von Jonas Wendlinger", sagt Wolfgang Fiala, Geschäftsführer Sport, der SV Guntamatic Ried. Wendlinger verlässt, wie berichtet, den Verein im Sommer. "Wimmer hat sich Dank seiner Einstellung und der guten Arbeit in Gurten zu einem absoluten Leistungsträger entwickelt. Er hat eine tolle Persönlichkeit", sagt Fiala. 

Mehr zum Thema
SV Ried ist an Gurtens Torhüter Wimmer dran
Innviertel

SV Ried ist an Gurtens Torhüter Felix Wimmer dran

RIED/GURTEN. 25-Jähriger hat sich offenbar durch starke Leistungen in der Regionalliga in das Blickfeld der SV Guntamatic Ried gespielt.

 "Traum geht in Erfüllung"

„Mit dem Wechsel zur SV Guntamatic Ried geht mein Jugendtraum, Fußball-Profi zu werden, in Erfüllung. Ich habe von elf bis 17  Jahren in Ried in der Akademie und bei den Amateuren gespielt. Es ist extrem schön, dass ich diesen Traum bei meinem Jugendverein verwirklichen kann. Ich will bestmöglich dazu beitragen, dass wir nächste Saison unser großes Ziel, den Aufstieg in die oberste Spielklasse, schaffen“, sagt Wimmer, der seit 2017 für die Union Gurten kickt. 

 

mehr aus SV Ried

4:0 – SV Ried überrollt St. Pölten

Verliert die SV Ried nächstes Klub-Urgestein?

Zum "Reinbeißen": Die Leberkässemmel bleibt am Ärmel der SV Ried

Rieds Niederlage machte den GAK zum Meister

Autor
Thomas Streif
Redaktion Innviertel
Thomas Streif

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
angerba (1.657 Kommentare)
am 12.05.2024 10:27

Sehr gut, hatte in Gurten einen sehr guten Tormanntrainer!

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.672 Kommentare)
am 10.05.2024 16:19

Es ist ein guter Transfer, man hat dadurch noch mehr Eigenbauspieler in der Mannschaft.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen