Lade Inhalte...

Pegasus

Pegasus: Küchen, Sportmode und intelligentes Golfen

09. April 2022 00:04 Uhr

Pegasus: Küchen, Sportmode und intelligentes Golfen
Franz Tretter, Gründer und Geschäftsführer von hello again

LINZ. Die Liste der Bewerber für OÖN-Wirtschaftspreis wird täglich länger – Frist läuft noch bis nächsten Freitag.

Jetzt heißt es schnell sein: Weniger als eine Woche läuft die Bewerbungsfrist für den Pegasus, den wichtigsten Wirtschaftspreis Oberösterreichs, noch. Unter dem Motto "In die Zukunft investieren" holen die OÖN und ihre Partner heuer Unternehmen vor den Vorhang, die mit Investitionen in Infrastruktur, neue Geschäftsmodelle oder Produkte die Basis für eine erfolgreiche Zukunft legen. Bewerbungen sind auf www.nachrichten.at möglich.

Die Liste jener Unternehmen, die auf eine der begehrten Pegasus-Trophäen hoffen, kann sich sehen lassen: In der Kategorie Erfolgsgeschichten tritt der Trauner Küchenspezialist Haka an, der in Wien einen neuen Standort eröffnet hat, seinen Maschinenpark modernisiert und den Fuhrpark elektrifiziert. Das Unternehmen beschäftigt an die 200 Mitarbeiter.

Pegasus: Küchen, Sportmode und intelligentes Golfen
Haka-Spitze: Mario Stifter, Anna Richter, Gerhard Hackl (v.l.n.r.)

213 Beschäftigte arbeiten beim Innviertler Sporttextilien-Hersteller Löffler, der nächstes Jahr 50-jähriges Jubiläum feiert. Zuletzt setzte Löffler mit Geschäftsführer Otto Leodolter und Fertigung in Ried im Innkreis und Bulgarien 33 Millionen Euro um. Das Unternehmen rechnet sich in der Sparte Erfolgsgeschichten Chancen aus.

Pegasus: Küchen, Sportmode und intelligentes Golfen
Otto Leodolter, Geschäftsführer des Textilproduzenten Löffler
Pegasus: Küchen, Sportmode und intelligentes Golfen
Florian Hämpel (li.) und Mario Zittmayr gründeten „Gemma Golfn“.

Als Innovationskaiser sieht sich hello again aus Leonding. 15 von 56 Beschäftigten arbeiten bei dem auf digitale Kundenbindung spezialisierten App-Entwickler nur an der Weiterentwicklung der Funktionen. Auch auf das Stockerl der Innovationskaiser will das Kronstorfer Unternehmen "Gemma Golfn" springen. 2021 nach einem Urlaub in Hamburg gegründet, hat das Unternehmen ein Golftrainingszentrum eröffnet, in dem jeder Abschlag digital unter die Lupe genommen wird.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung