Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Abseits von Rollenklischees

Von Sonderthemen-Redaktion, 30. September 2023, 00:04 Uhr
Abseits von Rollenklischees
Soziale und pädagogische Berufe gelten in unserer Gesellschaft leider immer noch oft als "männeruntypisch". Bild: colourbox.de

Am Boys’ Day lernen Burschen Berufe kennen, in denen Männer unterrepräsentiert sind.

Nach wie vor existieren in Österreich viele Vorurteile und Stereotype in Bezug darauf, welche Berufe als typisch "männlich" oder typisch "weiblich" gelten.

Jugendliche entscheiden bei der Suche nach einem Job noch immer häufig gemäß dieser alten Rollenmuster und verpassen vielleicht Chancen, die ihnen nicht einmal bewusst sind. Deshalb ist es wichtig, den jungen Leute nicht vorzugeben, für welche Berufe sie sich zu interessieren haben, sondern ihnen vielmehr die Türen zu neuen bzw. allen Möglichkeiten zu öffnen. Am jährlichen Girls´ Day im April haben Mädchen die Chance, in ihrem regionalen Umfeld bisher männlich dominierte Berufe kennenzulernen.

Als Pendant dazu gibt es den Boys´ Day, einen Berufsorientierungstag für männliche Jugendliche im Alter zwischen 12 und 18 Jahren. Jährlich im November haben diese die Gelegenheit, weiblich dominierte Berufe im sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich kennenzulernen. Denn manche junge Burschen wissen oft gar nicht, dass sie ein Talent für soziale Berufe haben, oder lassen sich etwa durch Gruppendruck (Peer-Pressure) oder von der Familie von ihrer bevorzugten Berufswahl abschrecken.

Vorstellungen hinterfragen

Der Boys´ Day wird im Auftrag des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz (BMSGPK), unterstützt vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF), veranstaltet. Der Aktionstag soll männliche Jugendliche motivieren, geschlechteruntypische Berufe, wie etwa Krankenpfleger oder Volksschullehrer, für ihre Zukunftsplanung in Betracht zu ziehen. Es geht darum, den jungen Burschen zukunftsfähige Jobperspektiven in diesen Bereichen aufzuzeigen. Seit 2020 wurden Persönlichkeitsentwicklung, die Vermittlung sozialer und emotionaler Kompetenzen sowie Migration bzw. Integration als Ziele ergänzt.

Alleine schnuppern oder mit der ganzen Klasse

Der nächste Boys´ Day findet am 9. November 2023 statt. Die Jungs können sich entweder direkt – zum Beispiel zu einem Einzelschnuppertermin in einer pflege- oder erzieherischen Einrichtung – anmelden oder gemeinsam mit den anderen Burschen der Schulklasse eine Einrichtung besuchen. Wer alleine schnuppern geht, muss sich vom Unterricht freistellen lassen. Der Besuch im Klassenverband wird meist von der Lehrkraft organisiert. Mehr Infos findet man auf www.boysday.at.

mehr aus Jugend und Beruf

"Es ist eine Arbeit, die auf eine ganz besondere Weise belohnt wird!"

Sprung in neue Gewässer: Tipps für die Oberstufe

Lehre statt Leere

Tu was Gutes im Freiwilligen Sozialen Jahr

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen