Lade Inhalte...

Wirtschaft

Heiraten und Scheiden, Schenken und Erben

09. Oktober 2021 00:04 Uhr

LINZ. Geballte Info beim Immobilientag am 15. Oktober.

Worauf ist beim Weitergeben von Immobilien innerhalb der Familie zu achten? Wie muss ein Übergabevertrag ausschauen, damit später Streitigkeiten vermieden werden? Wie sieht es mit dem Erbrecht aus, wenn es eine Lebensgemeinschaft, aber keine Ehe gab? Wer erhält einen Pflichtteil? Wie muss ein Belastungsverbot ausgestaltet sein, damit es auch wirkt?

Diese und viele weitere Fragen werden beim dritten Informationstag der Oberösterreichischen Nachrichten in Kooperation mit der Notariatskammer für Oberösterreich behandelt. Das Informationsangebot am kommenden Freitagnachmittag, 15. Oktober, ist breit gefächert.

Erstens finden drei Diskussionsrunden statt. Diese können live besucht oder online im Internet mitverfolgt oder nachgesehen werden. Zweitens können Besucher persönliche Beratungstermine bei zehn Notaren in Anspruch nehmen. Drittens sind Leser hiermit aufgerufen, uns ihre Fragen zu den erwähnten Themen an wirtschaft@nachrichten.at zu schicken. Diese werden anonymisiert in den Diskussionen erörtert.

Zu den Podiumsrunden:

13.00 bis 13. 45 Uhr: "Es bleibt alles in der Familie: Heiraten und Scheiden, Schenken und Erben" Dazu informieren die Notare Birgit Mohr (1. Bild), Birgit Wittmann (2. Bild), Friedrich Jank und Notarsubstitut Clemens Molan.

14.00 bis 14.45 Uhr: "Preisfrage: Wer kann sich Wohnen noch leisten?" Wie man in dem überhitzten Markt am besten agiert, beantworten Robert Oberleitner, Geschäftsführer der Wohnbaugesellschaft Neue Heimat, Alexandra Petermann (3. Bild), Vorständin in der WSG, Manfred Pammer (4. Bild), Vorstand bei Athos Immobilien und Wolfgang Stabauer, Geschäftsführer der Öko-Wohnbau und der Notar Markus Seidl.

15.00 bis 15.45 Uhr: Die Kostenfallen bei Finanzierung und Steuern. Wie hier viel Geld gespart werden kann, darüber geben unter anderen Auskunft: Teresa Mursch-Edlmayr (5. Bild), Notarsubstitutin, Steuerberater Bernhard Ditachmayr von der gleichnamigen Kanzlei sowie Christoph Zoitl, Leiter des Treasury der Hypo Oberösterreich.

Um Wartezeiten beim Einlass (3-G-Regel mit PCR-Test) zu vermeiden, ist eine Anmeldung unter notare-immotag.at empfohlen. An zehn Beratungstischen stehen Notare für individuelle Gespräche bereit. Ihren persönlichen Beratungszeitraum können Sie ebenfalls online reservieren.

Rechtstipp zur Übergabe

Einen Rechtstipp gibt der Präsident der oberösterreichischen Notariatskammer vorab: "Mit dem Übergabevertrag können zu Lebzeiten Vermögenswerte übertragen werden. Im Gegensatz zur Schenkung knüpft der Übergabevertrag an Gegenleistungen an wie ein Wohnrecht oder Pflegeleistungen an den Übergeber. Mit einer Ausgleichszahlung an Geschwister kann durch die vorweggenommene Erbfolge das Aufteilen eines Unternehmens vermieden werden."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less