Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Djokovic zog nervenstark in Paris-Achtelfinale ein

Von nachrichten.at/apa, 02. Juni 2023, 20:37 Uhr
Novak Djokovic Bild: (APA/AFP/JULIEN DE ROSA)

PARIS. Novak Djokovic hat bei den French Open mit etwas Mühe den nächsten Schritt zum angestrebten alleinigen Grand-Slam-Titelrekord geschafft.

In der dritten Runde beim Sandplatzklassiker bezwang der 36-jährige Serbe am Freitag den Spanier Alejandro Davidovich Fokina mit 7:6(4),7:6(5),6:2 und erreichte zum 14. Mal in Serie das Achtelfinale von Paris.

Dabei musste der Weltranglistendritte in den ersten beiden Durchgängen mehrere schwierige Momente überstehen, gab insgesamt fünfmal seinen eigenen Aufschlag ab. In den Tiebreaks bewies er aber wieder einmal Nervenstärke und blieb nach 3:36 Stunden im Turnierverlauf weiter ohne Satzverlust. In der Runde der besten 16 trifft Djokovic auf den Sieger der Partie zwischen Juan Pablo Varillas aus Peru und dem Polen Hubert Hurkacz.

Zeitweise legte sich Djokovic mit dem Pariser Publikum auf dem Court Philippe-Chatrier an. Als einige Zuschauer bei einer Behandlungspause des Serben nach dem Gewinn des zweiten Satzes buhten, forderte er sie per Handbewegung auf, weiterzumachen, klatschte hämisch und streckte den Daumen nach oben. Nach dem Gewinn des Matches überwog der Jubel des Publikums deutlich.

"99 Prozent der Zeit bleibe ich ruhig. Manchmal stelle ich mich dem entgegen, wenn ich denke, dass jemand respektlos ist, dann verdient er oder sie eine Antwort darauf", sagte Djokovic und charakterisierte seine Beziehung zum Publikum in Paris als "Auf und Ab".

Djokovic will in Abwesenheit des verletzten Titelverteidigers Rafael Nadal seinen 23. Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier perfekt machen. Aktuell teilt er sich die Bestmarke bei den Herren noch mit dem Spanier.

Unterdessen ist der Russe Andrej Rublew als nächster prominent gesetzter Spieler gescheitert. Der Weltranglisten-Siebente verlor trotz 2:0-Satzführung gegen den Italiener Lorenzo Sonego mit 7:5,6:0,3:6,6:7(5),3:6. Rublew hatte zuletzt das Masters-Turnier von Monte Carlo auf Sand gewonnen.

Vor dem 25-Jährigen waren von den ersten zehn Spielern der Setzliste bei den French Open bereits sein Landsmann Daniil Medwedew, Jannik Sinner aus Italien und der Kanadier Félix Auger-Aliassime ausgeschieden. Der ungesetzte Sonego bekommt es im Achtelfinale nun mit dem Russen Karen Chatschanow zu tun, der Thanasi Kokkinakis aus Australien in vier Sätzen bezwang.

Mehr zum Thema
Mehr Sport

Sebastian Ofner nach Krimi gegen Fognini im French-Open-Achtelfinale

PARIS. Sebastian Ofner hat am Freitag den größten Erfolg seiner Karriere gefeiert und wird in der nächsten Tennis-Weltrangliste Österreichs Nummer ...

Bei den Frauen steht Aryna Sabalenka aus Belarus erstmals im Achtelfinale der French Open. Die Nummer zwei der Weltrangliste besiegte die Russin Kamilla Rachimowa 6:2,6:2. Die Australian-Open-Siegerin ist neben der topgesetzten Polin Iga Swiatek die größte Anwärterin auf den Titel, nach dem Spiel sorgte sie mit dem Schwänzen der Pressekonferenz für Aufsehen. Ausgeschieden ist die an Nummer drei gesetzte US-Amerikanerin Jessica Pegula.

Die Weltranglisten-Dritte Pegula unterlag der Belgierin Elise Mertens (Nr. 28) mit 1:6,3:6. Mit der 29-Jährigen ist bereits die vierte Spielerin der Top Ten ausgeschieden. Damit wartet Pegula weiter auf einen Halbfinaleinzug im Einzel bei einem der vier Grand-Slam-Turniere

mehr aus Mehr Sport

Djokovic chancenlos: Alcaraz mit Machtdemonstration zum Wimbledon-Titel

Erst nach ihrem Karriereende klappte es mit der Olympia-Qualifikation

Pogacar stellte in den Pyrenäen klare Verhältnisse her

Steiler Aufstieg: Über Linz in das Wimbledon-Finale

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen