Lade Inhalte...

Mehr Sport

Coronavirus: ATP-Turniere für die nächsten sechs Wochen abgesagt

Von OÖN-Sport/APA   12. März 2020 16:10 Uhr

FILE PHOTO: Tennis: Western and Southern Open
(Symbolfoto)

WIEN. Zwangspause auch für die Tennis-Profis: Die ATP hat für die kommenden sechs Wochen alle Tennis-Turniere der Herren abgesagt.

Dies gab der Verband unter Verweis auf Bedenken wegen der Coronavirus-Pandemie am Donnerstag bekannt. Die Maßnahme gilt ab Beginn der Woche ab 20. April. Die Turniere in Indian Wells und zuletzt Miami wurden davor bereits von den lokalen Behörden abgesagt.

Die Maßnahme betrifft auch die Sandplatz-Turniere in Monte Carlo und Barcelona, bei denen auch Österreichs Weltranglisten-Dritter Dominic Thiem hätte antreten sollen.

TENNIS-ATP-RIO-OPEN
Dominic Thiem

Die Gerüchteküche in den sozialen Netzwerken brodelte bereits am Vormittag. "Ich kann nicht erkennen, wie das Miami-Turnier unter diesen Voraussetzungen abgehalten werden soll. Mein Rat an alle Leute (Spieler) in den USA ist es, innerhalb der nächsten 48 Stunden nach Europa zurückzukehren, vielleicht auch früher", äußerte sich Novak Djokovic zur Situation.

Viele offene Fragen

Wie es nun mit der Tour weitergeht? "Das Erste ist jetzt einmal die Gesundheit und Sicherheit der Spieler", betonte Straka. Man befinde sich in einer massiven Krisensituation, daher müsse man stufenweise handeln. "Danach kommen die nächsten Punkte: Wie schaut es mit den Entschädigungen für die Turniere, die Spieler, Punkte usw. aus? Da gibt es viele Modelle, aber noch keine Entscheidung."

Immerhin fallen ja auch seinem Schützling die 1.000 Punkte vom Titel in Indian Wells aus dem Vorjahr aus der Wertung, wenn es keine Ausnahmeregelung wegen der Corona-Krise gibt. "Es wird schon darauf hinauslaufen, dass man für alle Seiten eine faire Entscheidung trifft", meinte Straka dazu. "Es wird in den nächsten Tagen eine Lösung geben. Man muss auch schauen, dass das Punktesystem über das ganze Jahr fair bleibt."

Zurück nach Österreich

Thiem, der sich zuletzt noch in Indian Wells auf Miami vorbereitet und auch den Joshua Tree National Park besichtigt hat, soll übrigens bereits am Freitag wieder in der Heimat sein.

Fakt ist: Reisebeschränkungen sowohl in die USA aus Europa als auch innerhalb Europas machen - wie auch in allen anderen Sportarten - eine normale Fortsetzung des Tennis-Zirkus unmöglich. Immerhin wechselt die Tour nach Miami unter normalen Umständen auf die europäische Sandplatz-Saison. Doch demnächst wird auch die Tennis-Welt still stehen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less