Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

So geht es nach der Saison mit Braunau weiter

Von Michael Buchmayr  23. Mai 2022 00:04 Uhr

So geht es nach der Saison mit Braunau weiter
Im Sommer erfolgt bei Braunau (re.) der Abpfiff.

BRAUNAU. Landesliga West: Nachwuchs ist von der Auflösung nicht betroffen.

Die Tage des FC Braunau sind fast gezählt. Wie berichtet, wird sich der Verein aus der Bezirkshauptstadt nach dem Abpfiff der Rückrunde auflösen und damit auch den Spielbetrieb der Kampfmannschaft einstellen. Die gute Nachricht: Für die rund 80 Nachwuchsspieler des Vereins wird sich so gut wie nichts ändern. "Unsere jungen Kicker werden die Vereinsauflösung so gut wie nicht spüren", sagt Braunau-Obmann Manfred Rothböck. Weil im Nachwuchs die Kräfte ohnehin schon durch Spielgemeinschaften mit Ranshofen – der Verein wird im Herbst eine Klasse tiefer in der Bezirksliga einsteigen – und St. Peter am Hart (2. Südwest) gebündelt werden, könnten die Nachwuchskicker vom endgültigen Abpfiff in Braunau sogar profitieren. "Je nach sportlicher Ambition können die jungen Kicker dann später frei zwischen den beiden Vereinen wählen. Es wird kein junger Spieler in einer Klasse verheizt", sagt Koordinator Markus Skiba.

Abstiegskampf als Krimi

Die Talfahrt von Rohrbach in der Landesliga Ost ist nach dem 3:2 über Viktoria Marchtrenk gestoppt. Drei Runden vor Schluss steckt noch die halbe Liga im Abstiegskampf. Auch St. Magdalena hielt mit dem 1:0 gegen Blau-Weiß die Chancen auf den Klassenerhalt am Leben.

Artikel von

Michael Buchmayr

Michael Buchmayr

0  Kommentare 0  Kommentare