Lade Inhalte...

LASK

Vertrag des LASK-Trainers bis 2024 verlängert

Von OÖN   17. Dezember 2021 00:04 Uhr

Andreas Wieland

LINZ. Fußball: Der 38-jährige Andreas Wieland überzeugte nicht nur mit einem Schnitt von 1,89 Punkten.

Dass Andreas Wieland über den Winter hinaus LASK-Cheftrainer bleiben würde, ist keine Überraschung (die OÖN berichteten). Gestern wurde die Vertragsverlängerung mit dem 38-Jährigen, der die Athletiker in das Achtelfinale der UEFA Conference League geführt hat, bis 30. Juni 2024 vom Fußball-Bundesligisten offiziell gemacht. "Seit ich Sportdirektor bin, konnte ich täglich beobachten, wie akribisch unser Trainer seiner Arbeit nachgeht. Trotz vieler Ausfälle und der dadurch bedingten ständigen personellen Änderungen hat er den wichtigen Turnaround geschafft. Unter ihm hat der LASK seine Vereinsphilosophie wiedergefunden", sagte Radovan Vujanovic.

Die nackten Zahlen sprechen eine klare Sprache zugunsten von Wieland, der mit den Schwarz-Weißen zuletzt auch in der Bundesliga in die Spur gefunden und die Chance auf den Einzug in die Meistergruppe gewahrt hat. Bewerbsübergreifend holte der LASK in den 19 Pflichtspielen unter Wieland, der am 13. September Dominik Thalhammer abgelöst hat, im Schnitt 1,89 Punkte.

"Ich freue mich sehr, dass mir der LASK nun das Vertrauen ausgesprochen hat und ich den gemeinsamen Weg fortsetzen darf", betonte Wieland, der die "hervorragende Zusammenarbeit" mit Vujanovic hervorhob und seinem Team ein Sonderlob aussprach: "Die Mannschaft hat in den Wochen und Monaten, in denen ich mit ihr arbeiten durfte, immer wieder große Moral bewiesen. Auch bei Rückschlägen hat sie sich nicht hängen lassen. Das imponiert mir sehr", sagte der Coach, der im Besitz der UEFA-Pro-Lizenz ist.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

6  Kommentare 6  Kommentare