Lade Inhalte...

Außenpolitik

Maduro beschimpft Trump nach US-Klage

28. März 2020 00:04 Uhr

Maduro beschimpft Trump nach US-Klage
Venezuelas Staatschef Nicolas Maduro

CARACAS. Venezuelas sozialistischer Staatschef Nicolas Maduro hat wütend auf die in den USA gegen ihn erhobene Anklage wegen Drogenhandels reagiert.

"Du bist ein Widerling, Donald Trump!", sagte Maduro in der Nacht auf Freitag in einer TV-Ansprache.

In seinen Tiraden bezeichnete er den US-Präsidenten zudem als "rassistischen Cowboy" und "erbärmliches menschliches Wesen". Das auf ihn ausgesetzte Kopfgeld in der Höhe von 15 Millionen Dollar nannte Maduro eine Wildwest-Methode des 19. Jahrhunderts. "Sie führen internationale Beziehungen wie ein New Yorker Mafia-Erpresser", schimpfte er an Trump gerichtet.

US-Justizminister Bill Barr sagte, Maduro und weitere Führungsmitglieder in Caracas hätten mehr als 20 Jahre lang mit der FARC-Guerilla in Kolumbien kooperiert – mit dem Ziel, tonnenweise Kokain in die USA zu schmuggeln. "Das Maduro-Regime ist voller Korruption und Kriminalität", sagte Barr.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Außenpolitik

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less