Lade Inhalte...

Weltspiegel

Tausende demonstrieren für "eine anständige Slowakei"

20. September 2019 20:43 Uhr

BRATISLAVA. Während es auf der ganzen Welt um den Klimawandel ging, haben Tausende Slowaken am Freitagabend in Bratislava und mehreren anderen Städten des Landes gegen Korruption und Machtmissbrauch demonstriert.

Zu den Demonstrationen aufgerufen hatte die nach einem Journalistenmord vor eineinhalb Jahren gegründete Initiative "Für eine anständige Slowakei".

Am 21. Februar 2018 wurden der Enthüllungsjournalist Jan Kuciak und seine Verlobte Martina Kusnirova in ihrem Haus erschossen. Kuciak hatte über Verfilzungen von Politik und Wirtschaft geschrieben. Seine erst nach dem Mord veröffentlichte letzte Reportage über die Verbindungen mutmaßlicher italienischer Mafia-Clans zu slowakischen Regierungspolitikern löste Massendemonstrationen aus, die zum Rücktritt der Regierung und des Polizeipräsidenten führten.

Seit einem Jahr sitzen die vier Mordverdächtigen und ihr mutmaßlicher Auftraggeber im Gefängnis. Die Demonstrationen vom Freitag sollten aber den öffentlichen Druck aufrechterhalten, damit auch die von Kuciak beschriebenen Fälle von Bestechungs- und Betrugsverdacht restlos aufgeklärt werden. Die Veranstalter solidarisierten sich aber auch mit den weltweiten Klimaprotesten, denen sich schon am Vormittag Bratislava und drei andere Städte der Slowakei angeschlossen hatten.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less