Lade Inhalte...

Chronik

Prozess: Fünfjähriger Bub von Statue erschlagen

03. Juli 2020 00:04 Uhr

Prozess: Fünfjähriger Bub von Statue erschlagen
Statue fiel auf Kind

KLAGENFURT. Ein fünfjähriger Bub aus Wien wurde 2017 auf einer Kärntner Alm vor einem Museum von einer Holzfigur erschlagen.

Am Donnerstag wurde am Landesgericht Klagenfurt der wegen fahrlässiger Tötung angeklagte Obmann des Vereins einvernommen, der Hütte und Museum verpachtet.

Er gab an, er habe damals keine Funktion im Verein erfüllt, sondern seinen Vater dort unterstützt. Zudem hätte damals eine Seilbahngemeinschaft die Verantwortung für das Museum übernommen. Die Verhandlung wurde auf Ende August vertagt, dann werden Vertreter der Seilbahngesellschaft befragt. Die Frage ist, ob Seilbahngesellschaft, der Pächter der nahen Hütte oder der Verein für die Sicherung der Statue zuständig waren.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Chronik

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less