Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 21. November 2018, 14:53 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 21. November 2018, 14:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Steyr

Windischgarsten will um Erhalt der Polytechnischen Schule kämpfen

WINDISCHGARSTEN. Gegen die Verlegung des Polytechnischen Lehrgangs nach Kirchdorf stemmt sich der Gemeinderat von Windischgarsten. Nun gibt es neue Hoffnung.

Um den Erhalt des Standortes Windischgarsten für den Polytechnischen Lehrgang abzusichern, gibt es die Überlegung, das Gebäude, in dem bis vor Kurzem der Penny-Markt eingemietet war, von der Gemeinde anzukaufen und für die Unterbringung von Werkstätten für das Poly zu adaptieren. Die geschätzten Kosten für dieses Projekt belaufen sich auf ca. 350.000 Euro.

„Die derzeitigen Werkstätten befinden sich in den Schutzräumen im Keller der Hauptschule und verfügen über kein Tageslicht“, sagt der Vorsitzende des Schulausschusses, Gemeindevorstand Heinz Stangl (SP). „Die Schaffung von neuen Werkstätten-Räumen ist einerseits notwendig, andererseits könnte damit der Poly-Standort mittelfristig abgesichert werden.“

Dem Plan, wonach das Poly in Windischgarsten geschlossen und nach Kirchdorf verlagert werden soll, erteilt die SP eine klare Absage. „Jährlich besuchen rund dreißig Schüler aus der Region den Polytechnischen Lehrgang in Windischgarsten. Wir wollen, dass diese Bildungseinrichtung für unsere Kinder auch in Zukunft zur Verfügung steht. Die regionalen Betriebe haben ebenso ein großes Interesse daran, dass der Poly-Standort erhalten bleibt“, bekräftigt SP-Ortsvorsitzender Manfred Trinkl den Standpunkt der SPÖ.

Verhandlungen mit Besitzerin

„Die Aufbringung der finanziellen Mittel für dieses Projekt muss allerdings ohne Verschleuderung des Familiensilbers der Gemeinde möglich sein“, so der Appell Trinkls.

Der Gemeinderat gab Bürgermeister Norbert Vögerl den Auftrag, mit der Besitzerin des Gebäudes wegen Kauf oder Miete zu verhandeln.

Kommentare anzeigen »
Artikel stö 24. November 2008 - 00:00 Uhr
Mehr Steyr

Groteske in Molln: Gemeindevorstand stimmte gegen seine eigene Ernennung

MOLLN. Das Tauziehen in der Bürgerliste BIM ging am Montag in der Gemeinderatssitzung weiter: Dominik ...

Steyrer Spital erhielt Gütesiegel für Unterstützung von Selbsthilfegruppen

STEYR. Die Zusammenarbeit soll einen Mehrwert für das Krankenhaus und die Patienten bringen.

Steyrer Forscher zeigen, wie uns Roboter helfen können

STEYR. Profaktor gewährt morgen im Stadtgut Einblicke in sein Labor.

Neuer Tourismusverband wurde gestern im Steyrer Rathaus auf Schiene gebracht

STEYR. Künftiger Geschäftsführerposten wird bis Mitte Dezember ausgeschrieben.

Die Goldhauben zeigen Krippen "anderer Art"

STEYR. Die Steyrer Goldhaubengruppe stellt von Donnerstag, 29. November, bis Sonntag, 9.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS