Lade Inhalte...

Mühlviertel

Lkw-Fahrverbot auf B126: SP ist für einen Aufschub

14. Februar 2020 00:04 Uhr

Lkw-Fahrverbot auf B126: SP ist für einen Aufschub
Diskussion um Lkw-Fahrverbot

RAINBACH/LEOPOLDSCHLAG. Das angekündigte Transitverbot stößt auf Kritik.

Das von Infrastrukturlandesrat Günther Steinkellner angekündigte Lkw-Transitverbot auf der B126 komme zu überhastet, kritisieren Gemeindevertreter der SPÖ Rainbach und Leopoldschlag.

Sie befürchten eine unzumutbare Verkehrsverlagerung auf jenen Bundesstraßen-Abschnitt nördlich von Freistadt, der noch nicht mit der Schnellstraße S10 erschlossen ist.

"Zum jetzigen Zeitpunkt ist für uns eine Verlagerung des Lkw-Transitverkehrs auf die B310 von Wullowitz bis zur S10 für die Anrainer unzumutbar. Bis zur Fertigstellung des nächsten S10-Bauabschnittes können wir diese Entscheidung nicht akzeptieren", appellieren SP-Fraktionsvorsitzender Walter Pilgerstorfer aus Rainbach und SP-Gemeinderat Steffen Broda aus Leopoldschlag an Steinkellner, die Entscheidung zu überdenken. SP-Bezirkschef LAbg. Michael Lindner sieht die Lage ähnlich: "Der großräumige Lkw-Transitverkehr hat natürlich nichts auf Bundesstraßen zu suchen. In dieser Situation ist aber eine weitere Zunahme auf der B310 nicht verkraftbar."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less