Lade Inhalte...

Mühlviertel

Totschlagfallen: Hündin aus einem Fangeisen gerettet

Von Thomas Fellhofer   05. März 2014 05:48 Uhr

NEUFELDEN. Nachdem eine Hündin in der Vorwoche in ein Fangeisen getappt ist, ermittelt die Polizei gegen den Fallensteller.

Totschlagfallen sind seit Jahren verboten und müssten eigentlich schon lange in einem Alteisencontainer vor sich hinrosten. Dennoch tappte in der Vorwoche eine Hündin in ein solches Fangeisen. Nicht zuletzt deswegen forderte Bezirksjägermeister Hieronymus Spannocchi am Bezirksjägertag eine Disziplinarkommission für schwarze Schafe in den eigenen Reihen.

Ende letzter Woche, nur wenige Stunden vor dem Bezirksjägertag, verletzte sich die Hündin im Raum Neufelden an einem Schlageisen. Diese dürfen seit einigen Jahren nur im Falle einer Tollwut-Seuche und nur mit ausdrücklicher Genehmigung der Behörde aufgestellt werden. Nachdem seit dem Verbot keine einzige Genehmigung ausgesprochen wurde, war die Falle laut BH Rohrbach "auf jeden Fall illegal. Deshalb beschäftigt der Fall Polizei und BH gleichermaßen.

Gemeinsamer Tierschutz

Der Hündin geht es inzwischen wieder gut. Der behandelnde Tierarzt Andreas Jerzö aus Neufelden erstattete dennoch Anzeige wegen Tierquälerei: "Der Tierschutz sollte als ein sehr hohes Gut einer funktionierenden Gesellschaft gesehen werden, auch wenn es manchmal schwierig ist. Bei einem Fall von Tierquälerei ist die Gesellschaft gefordert, zielgerichtet dagegen aufzutreten", sagt Jerzö, der auch Präsident der Tierärztekammer-Landesstelle ist. Die Fälle der Vergangenheit haben gezeigt: "dass nur eine gemeinsame, auf gleicher Augenhöhe mit allen Betroffenen geführte Diskussion eine erfolgreiche Zusammenarbeit ermöglicht". Derzeit laufen die Ermittlungen, denn das Gesetz spricht eine klare Sprache. Schlageisen sind absolut verboten.

"Fallen müssen nicht zwangsläufig von Jägern aufgestellt werden", räumt auch Jerzö ein. Sollte sich aber herausstellen, dass ein Waidmann die Falle illegal platziert haben sollte, drohe ihm der Entzug der Jagdkarte. Bezirksjägermeister Spannocchi nannte das am Bezirksjägertag "Die Selbstreinigungskraft einer Organisation".

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

31  Kommentare expand_more 31  Kommentare expand_less