Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 11. Dezember 2018, 12:19 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Dienstag, 11. Dezember 2018, 12:19 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Innviertel

Illegale Waffe: Sohn zeigte eigenen Vater an

INNVIERTEL. Sie dürften einander nicht sonderlich mögen: Ein Innviertler hat seinen Vater angezeigt, weil dieser illegal im Besitz einer Pistole des Typs "Walther P38" sei – einer Standard-Pistole der deutschen Wehrmacht aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der unbescholtene Innviertler, bei dem die Pistole tatsächlich gefunden wurde, musste sich in Ried vor Gericht verantworten, kam aber mit einer Diversion davon.

Diversionell erledigt

Die Waffe sei jahrelang in einem Schrank gelegen, er habe gar nicht mehr an die Pistole gedacht, so der Mann, der sofort zugab, die Schusswaffe besessen zu haben. "Ich habe sie seit 30 Jahren nicht mehr angerührt." Laut Untersuchung sei die Pistole nicht mehr "beschießbar", zumal zu stark verrostet. Um die Angelegenheit im Gericht sofort diversionell zu erledigen, zahlte der Anwalt des Innviertlers durch den Richter eingeforderte 600 Euro vor Ort mittels Bankomatkarte.

Er habe geglaubt, dass man eine illegal besessene Schusswaffe nicht straffrei abgeben könne, so der Mann. Bevor eine Behörde Kenntnis vom illegalen Besitz hat, ist die Abgabe einer solchen Waffe sehr wohl straffrei, wie sich vor Gericht herausstellte.

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. August 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Innviertel

Neuer Standort für das mobile Radar

RIED. Das mobile Radar der Stadtgemeinde Ried hat den Standort gewechselt

Schnee und überhöhte Geschwindigkeit: Doppelte Kollision

SCHÄRDING/TUMELTSHAM. Wegen der verschneiten Fahrbahn und erhöhter Geschwindigkeit stieß ein Schärdinger ...

Zehn Jahre Haft für Schmuggel von rund 400.000 Stück Ecstasy verhängt

SUBEN/RIED/WELS. Mutmaßlicher Auftraggeber eines millionenschweren Drogendeals in Ried verurteilt.

Besuchsdienst des Roten Kreuzes: Bedarf an Mitarbeitern steigt

BEZIRK RIED. Seit rund 15 Jahren gibt es im Bezirk Ried den Besuchsdienst des Roten Kreuzes.

"Wir können auf die Leistungen der Arbeitnehmer stolz sein"

BEZIRK RIED. Bilanz der Arbeiterkammer Ried: 2017 betrug die durchschnittliche Dauer der Arbeitslosigkeit ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS