Lade Inhalte...

Oberösterreich

"Hitler-Doppelgänger" gibt sich"politisch interessiert"

Von nachrichten.at/Streif   14. Februar 2017 12:24 Uhr

BRAUNAU. Die Einvernahmen des Hitler-Imitators, der Montagabend auf Anweisung der Staatsanwaltschaft Ried in Braunau wegen des Verdachts der Wiederbetätigung festgenommen worden war, sind am Dienstag fortgesetzt worden.

Der 25-jährige befinde sich in Linz beim Landesamt für Verfassungsschutz, so Staatsanwaltschaftssprecher Alois Ebner. Der Verhaftete beschreibe sich "als politisch interessiert".

Eigentlich wollte der Mann nach München, doch ihm sei das Geld ausgegangen, weshalb er in Braunau im Jänner eine Wohnung mietete. In dieser nur teilmöblierten Unterkunft stellte die Polizei bei einer Hausdurchsuchung, die nach der Festnahme Montagabend erfolgte, "primär Unterlagen über das Dritte Reich" sicher. 

"Augenscheinlich glorifiziert er das NS-Regime und Hitler", meinte Polizeisprecher David Furtner. Er wirke keineswegs geistig unzurechnungsfähig. Bis zu 48 Stunden kann der Mann von der Polizei angehalten werden, die Staatsanwaltschaft werde nach Abschluss der Einvernahmen des Staatsschutzes entscheiden, "ob sie U-Haft beantragt", erklärte Ebner.

Festnahme am Montagabend

Im Hitler-Kostüm konnte der 25-Jährige am Montagabend direkt in Braunau gefasst werden. Der Mann war geständig, sagte Polizeisprecher David Furtner. Er wurde bereits wegen Wiederbetätigung angezeigt.

Auch vor dem Geburtshaus Adolf Hitlers in Braunau soll sich der Doppelgänger mit dem akkuraten Seitenscheitel, dem gestutzten Oberlippenbärtchen und einen an Hitler erinnernden Anzug gezeigt haben. Vorgestellt soll sich der 25-Jährige als "Harald Hitler" haben. 

Laut Alois Ebner, dem Sprecher der Staatsanwaltschaft Ried, soll sich der Steirer auch einmal vor dem Hitlerhaus für ein Foto posiert haben. Am Montag Nachmittag hatte der Beschuldigte, für den die Unschuldsvermutung gilt, einem Fernsehsender noch ein Interview gegeben. Laut Ebner wollte sich der "Hitler-Doppelgänger" anschließend noch mit einem Fotografen treffen. "Ich habe mit einer richterlichen Bewilligung die Festnahme anordnen lassen", sagt Ebner auf Anfrage der OÖN, die bereits am Samstag exklusiv über den Mann berichtet hatten. 

Um 18 Uhr wurde die Polizei informiert, bereits um 18.30 Uhr konnte der Steirer festgenommen werden. Der 25-Jährige wird in den Abendstunden von der Polizei befragt. Ebner geht davon aus, dass der Verdächtige am Dienstag oder Mittwoch in die Justizanstalt Ried überstellt wird. "Wir werden Untersuchungshaft beantragen", so der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Widerstand bei der Festnahme habe der 25-Jährige, der sich seit rund zwei Wochen in Braunau aufhalten soll, nicht geleistet, teilte David Furtner, Sprecher der Polizei, gegenüber der APA mit. 

Laut Ebner dürfte gegen den Doppelgänger von Hitler auch ein Verfahren bei der Staatsanwaltschaft Wien laufen. Es habe in den vergangenen Tagen mehrere Gespräche mit den Kollegen in Wien gegeben, so Ebner. 

Dem Festgenommenen droht jetzt eine Anzeige wegen Wiederbetätigung. Kommt es zu einem Prozess, müsste sich der 25-Jährige vor einem Geschworenengericht verantworten. "Das Glorifizieren von Adolf Hitler ist strafbar", sagt Ebner zu den OÖN. "Wenn ich mich so kleide, wie Hitler und mich vor dem Hitlerhaus abbilden lasse, dann lasse ich dieses nationalistische Gedankengut wieder aufleben", so der Sprecher der Rieder Staatsanwaltschaft.

Laut des Online-Magazines Vice soll der "Hitler-Doppelgänger" im Mai 2016 bei einer Pegida-Demonstration in Graz aufgefallen sein. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Oberösterreich

311  Kommentare expand_more 311  Kommentare expand_less