Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 20. April 2019, 06:50 Uhr

Linz: 9°C Ort wählen »
 
Samstag, 20. April 2019, 06:50 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Eine Power-Lady mit eisernen Nerven

Lena Raidel wurde in Mailand Vize-Europameisterin im Gewichtheben

Lena Raidel Bild: privat

Morgen feiert Lena Raidel ihren 14. Geburtstag. Trotz ihres jungen Alters kann die Gewichtheberin bereits auf eine Vielzahl an Erfolgen zurückblicken. Ihren größten Triumph feierte die Athletin der Union Lochen (Bezirk Braunau) kürzlich bei der U15-Europameisterschaft in Mailand. Bei ihrem ersten internationalen Wettkampf ging sie in der Gewichtsklasse bis 75 Kilogramm an den Start. Eine Entscheidung, die für sie und Papa Christian zu einer schweißtreibenden Nervenprobe wurde. Denn zwei Tage vor dem entscheidenden Wettkampf brachte Lena noch knapp 78 Kilogramm auf die Waage. Die scheinbar unlösbare Aufgabe, drei Kilo in nur zwei Tagen zu verlieren und dabei keine Kraft einzubüßen, löste das Vater-Tochter-Gespann äußerst kreativ. Eingepackt in Frischhaltefolie und mehrere Schichten Pullover, absolvierte Lena Raidel ein paar zusätzliche Trainingseinheiten auf dem Laufband.

Eine ungewöhnliche Methode, die funktioniert hat. Mit einem Kampfgewicht von 74,85 Kilo ging sie in Mailand an den Start und durfte sich am Ende über den Vize-Europameistertitel der Klasse U15 freuen. Mit ihrer Leistung von 65 (Reißen), 81 (Stoßen) und 146 Kilogramm (Zweikampf) stellte sie zudem neue oberösterreichische Landesrekorde auf.

Im Alter von acht Jahren hat Lena Raidel mit dem Gewichtheben begonnen. „Durch meine Eltern bin ich schon immer mit dem Kraftsport verbunden. Außerdem habe ich mir das Gewichtheben im Fernsehen angeschaut und wollte es dann unbedingt selbst probieren“, sagt die 14-Jährige.

Mit Beginn des neuen Schuljahres wird die Athletin der Union Lochen in das Schulsportmodell Salzburg wechseln, um dort ihre Fähigkeiten weiter zu verbessern. „All meine Schulkollegen sind Burschen. Außerdem bin ich die einzige Gewichtheberin. Das macht mich zur Exotin“, sagt die 14-Jährige. Mit dem Schulwechsel hat Lena Raidel allerdings gute Chancen, ihrem Ziel – den Olympischen Spielen 2024 in Paris – einen Schritt näher zu kommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel Elisabeth Ertl 03. September 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Jeder Tag ein Eiertag: Eine Frau und ihre 7000 Hühner

Zu Ostern verputzen die Oberösterreicher zwölf Millionen Eier.

Personalmangel bei der Polizei "hat sich noch weiter zugespitzt"

LINZ/WIEN. Auf die 3452 vorgesehenen Dienstposten ("Soll-Stellen") der Landespolizeidirektion ...

Das Glück auf zwei Rädern

Die Oberösterreicher treten gern in die Pedale, nicht nur in der Freizeit – steigen auch Sie auf mit einer ...

Die österliche Perspektive

Der Weg des Glaubens ist nicht Lebensverneinung, sondern ein Weg in jene Freude, die durch Leben und ...

"Die Überfülle im Leben macht uns nicht reicher"

LINZ/PÖNDORF. Bildhauer Christian Koller begeisterte 200 Schüler für Projekt "Pilgerwege der Hände".
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS