Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 20. Jänner 2019, 16:54 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 20. Jänner 2019, 16:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich

Die „Eisheiligen“ halten sich heuer an den Kalender

Am Samstag schlägt das Wetter um: Die Eisheiligen sind pünktlich – der Frühsommer legt eine Pause ein. Der Volksglaube verbindet diesen Wetterrückfall im Mai mit drei Bischöfen und Märtyrern des 4. bis 8. Jahrhunderts, deren Gedenktage hintereinander begangen werden: 12. Mai Pankratius, 13. Mai Servatius, 14. Mai Bonifatius.

Zu ihnen gesellt sich am 15. Mai Sophie, die „Kalte Sopherl“.

Meteorologen liefern die Begründung für die kalten Tage Mitte Mai: „Die Landmasse hat sich zu Frühlingsbeginn wesentlich schneller erwärmt als der Nordatlantik. Zwischen den warmen und den kalten Luftzonen entstehen Tiefdruckgebiete, die polare Luftmassen aus Nord- nach Mitteleuropa einfließen lassen.“

Jahrhundertealte Erfahrungen der vom Wetter abhängigen Bauern bestätigen diese Theorie. So sind Sprichwörter und Bauernregeln entstanden: „Pankraz, Servaz, Bonifaz machen erst dem Sommer Platz.“ – „Nach Servaz kommt kein Frost mehr her, der dem Rebstock gefährlich wär.“ – „Vorm Bonifaz koa Sommer, nach der Sophie koa Frost.“ –„Die kalte Sophie macht alles hi’.“

Die Eismänner sind selten frostig

„Hintergrund der ,Eisheiligen’ ist, dass es fast jedes Jahr im Mai kräftige Kaltlufteinbrüche gibt. Dabei kommt es oft innerhalb weniger Stunden zu einem Temperatursturz“, sagt der ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik. Temperaturen unter null Grad bringen die „Eismänner“ österreichweit nur sehr selten. In den Landeshauptstädten gab es in den vergangenen 20 Jahren zu den „Eisheiligen“ keinen einzigen Frosttag. Sogar im gesamten Mai ist Frost eine Ausnahme. In den meisten Landeshauptstädten gibt es im Schnitt im Mai nur alle zehn Jahre einen Frosttag.

 

Mehr über das oberösterreichische Wetter lesen Sie auf nachrichten.at/wetter.

Kommentare anzeigen »
Artikel Klaus Huber 12. Mai 2012 - 00:04 Uhr
Mehr Oberösterreich

Couragierte Männer stoppten Alkolenker

AISTERSHEIM. Zwei Männer haben auf der Innkreisautobahn einen Alkolenker gestoppt.

Totale Mondfinsternis für Frühaufsteher am Montag

LINZ. Ab 4.34 Uhr tritt der Mond in den Kernschatten der Erde ein.

Mühlviertler starb bei Motorschlittenrennen im Pinzgau

SALZBURG. Bei einem Motorschlittenrennen in Neukirchen am Großvenediger im Salzburger Pinzgau ist es am ...

Wohin entwickeln sich unsere Feuerwehren?

Die Feuerwehr ist in vielen Bereichen traditionell und konservativ und andererseits innovativ und ...

51-Jährige bei Zusammenstoß mit zwölfjährigem Skifahrer verletzt

WAGRAIN/LINZ. Am Freitagnachmittag ist eine 51-jährige Wintersportlerin in Wagrain beim Zusammenstoß mit ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS