Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Alkolenker schaute aufs Handy: Frontalzusammenstoß 

29. Mai 2018, 08:19 Uhr
Bild: Weihbold

RAAB. Ein 24-Jähriger geriet am Montag kurz vor 23 Uhr in Raab (Bezirk Schärding) mit seinem Auto auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal gegen den entgegenkommenden Wagen eines 34-jährigen Linzers. Die Unfallursache: Ablenkung. 

Seinen eigenen Angaben zufolge hatte der 24-Jährige aus dem Bezirk Schärding kurz auf sein Handy geschaut, das auf der Mittelkonsole lag. Der Linzer erlitt Verletzungen unbestimmten Grades, der 24-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkotest bei dem 24-Jährigen verlief positiv. 

mehr aus Oberösterreich

Zehnjähriger Randalierer aus Pasching beschäftigt die Behörden

Einbruchserie in Kleintransporter in Wien und Linz geklärt

Sensation im Zoo Schmiding: Gorillababy geboren

6 Rehkitze getötet: Anzeige gegen Mühlviertler Landwirt

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
herst (12.819 Kommentare)
am 29.05.2018 12:45

Friara ham de Lenka imma af de Schtrassnkartn gschaut beim foahrn, oda de Wurschtsemml, de Tschik, de Zukarln, oda sonstwas gsuacht währendm foahrn...

lädt ...
melden
antworten
noesro (11 Kommentare)
am 29.05.2018 10:29

"Die Unfallursache: Ablenkung." Würde ich eher Alkohol sagen...

lädt ...
melden
antworten
teja (5.981 Kommentare)
am 29.05.2018 19:06

Ich auf händy.

lädt ...
melden
antworten
thetruthman (2.129 Kommentare)
am 29.05.2018 09:51

Wieder so ein Smartloch!

lädt ...
melden
antworten
pepone (60.622 Kommentare)
am 29.05.2018 10:55

grinsen grinsen

voi guad der Ausdruck

lädt ...
melden
antworten
weinberg93 (16.519 Kommentare)
am 29.05.2018 09:35

xing
Wo bitte steht was von herumhantieren?
Er hat auf das Handy geschaut, das auf der Mittelkonsole lag. Auch das ist bereits "ausreichend" Ablenkung und gesetzeswidrig, auch wenn er beidde Hände am Lenkrad lässt!

Warum musst du was dazuerfinden?

lädt ...
melden
antworten
jago (57.723 Kommentare)
am 29.05.2018 12:14

Aus meiner Erfahrung versucht "der eingebaute Pilot" den Straßenrand zu meiden und lenkt intuitiv gegen die Straßenmitte.

Das passiert aber nicht nur mit dem Handy sondern auch beim Blick auf den Tacho, auf die Tankuhr, aufs Navi, auf die Kühlanlage und aufs Radio.

lädt ...
melden
antworten
xing (354 Kommentare)
am 29.05.2018 08:57

Was denkt sich dieser Idiot eigentlich? Beim Autofahren mit dem Handy herumhantieren gehört strengstens geahndet!

lädt ...
melden
antworten
jago (57.723 Kommentare)
am 29.05.2018 12:18

DASSASIS MEARKT!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen