Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 21. August 2018, 11:59 Uhr

Linz: 27°C Ort wählen »
 
Dienstag, 21. August 2018, 11:59 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Bus machte sich selbstständig und rammte zwölf Autos: Niemand verletzt

WIEN. Ein Lenker hat mit einem offenbar defekten Reisebus in der Carlbergstraße in Wien-Liesing am Donnerstag zwölf geparkte Autos gerammt. Verletzt wurde niemand.

Bus rammte zwölf parkende Autos Bild: UNBEKANNT (MA 68 LICHTBILDSTELLE)

Der Lenker wollte das tonnenschwere Fahrzeug, in dem sich keine Fahrgäste befanden, ausparken. Plötzlich fuhr der Bus selbstständig los, berichtete die Wiener Berufsfeuerwehr in einer Aussendung.

Der Bus fuhr rund 150 Meter und rammte zwölf geparkte Autos, bevor der Lenker das Fahrzeug stoppen konnte. Die Feuerwehr sprach von einem chaotischen Bild von "in- und übereinander geschobenen Pkw, einige Fahrzeuge standen quer über die Fahrbahn". An den Autos entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. Mai 2018 - 15:41 Uhr
Mehr Chronik

Von Wespe abgelenkt: Frau verursachte Verkehrsunfall

ALBERSCHWENDE. Weil sie von einer Wespe abgelenkt wurde, ist am Montag in Alberschwende (Bregenzerwald) ...

Nach Kollision Auto mit Zug: Beifahrerin gestorben

SÖDING. Nach der Kollision zwischen einem Pkw und einem Zug vergangene Woche in der Weststeiermark ist am ...

Doppeldeckerbus blieb unter Wiener Brücke stecken

WIEN-PENZING. Weil das Fahrzeug zu hoch war, rammte am Montagnachmittag ein Doppeldeckerbus eine Brücke ...

Brandserie hält an - Pferdestall geriet in Flammen

INZING. Eine Brandserie im Tiroler Oberland dauert an: In der Nacht auf Dienstag geriet in Inzing (Bezirk ...

Beifahrer schlug Pkw-Lenker gegen den Kopf

BREGENZ. Während sie auf dem Heimweg von einem Lokal von einem Vorarlberger mitgenommen wurden, schlugen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS