Lade Inhalte...

Leserbriefe

Religion – Politik – Krieg

Von Christian Müllner   22. September 2022 23:14 Uhr

Angesichts der aktuellen Rolle der russisch-orthodoxen Kirche im Ukraine-Krieg sei ein kurzer Rückblick zum Zerfall Jugoslawiens erlaubt.

Damals handelten die bestimmenden Kirchen und Religionen nicht anders. Die katholische Kirche unterstützte die Sache Kroatiens, die serbisch-orthodoxe Kirche die Serben und muslimische Imame waren auf der Seite Bosniens.

Alle diese religiösen Organisationen unterstützten nationale, politische Interessen und lieferten den jeweiligen Machthabern die religiöse Unterstützung und Legitimation.

Ob sich im Ernstfall, sprich im Krieg, Religionen heute anders verhalten würden? Ich fürchte nicht. Jesus sagte zu Petrus im Garten Gethsemane: „Steck dein Schwert zurück, wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert fallen.“ Das sollte ein Leitmotto für einen Weltkongress der Religionen sein.

Christian Müllner, Kirchberg-Thening

0  Kommentare 0  Kommentare