Lade Inhalte...

Garten

Käferfreunde schenken Lebensraum

25. Juni 2022 00:04 Uhr

Käferfreunde schenken Lebensraum
Künstler Edgar Honetschläger lässt Boden entsiegeln.

NGO "GoBugsGo" kauft erfolgreich Flächen für Insekten.

Seit 2018 schafft die NGO "GoBugsGo" einen Spagat zwischen Kunst und Naturschutz. Mitgründer Edgar Honetschläger, in Linz geborener Künstler und Filmemacher, hat mit Weltschützern, Biologen und Juristen diese Insekten-Lobby geschaffen, mit dem Ziel, Grundstücke anzukaufen und den Tieren zurückzugeben.

Rund 1000 Mitglieder zählt "GoBugsGo" mittlerweile. Von den Spenden wurden bisher vier Flächen angekauft, zwischen 0,2 und 5,5 Hektar groß. Knapp 100.000 Euro wurden dafür ausgegeben. Honetschläger betont, dass von den Mitgliedsbeiträgen kein Geld für Verwaltung ausgegeben werde, "alle arbeiten gratis an den Projekten".

Die angekauften Grundstücke werden von "GoBugsGo" als "Non-Human-Zones" bezeichnet. Sie unterliegen keiner Nutzung durch Menschen, auch nicht zur Erholung. "Es ist Zeit, dass sich die Natur erholen kann", sagte Honetschläger anlässlich einer Abriss-Performance vor ein paar Tagen. Auf einem neu angekauften "Käfergelände" im Burgenland wurde eine Hausruine geschleift (siehe Foto). "Damit wollen wir auf die Bodenversiegelung hinweisen", sagt Honetschläger. Ein Entsiegelungsgesetz sei notwendig, um der Natur Boden zurückzugeben.

0  Kommentare 0  Kommentare