Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

AK-Test: Nur 5 von 56 getesteten Bio-Erden enthielten Torf

Von nachrichten.at/apa, 10. April 2024, 10:35 Uhr
Gartenfragen
Spätwinter ist die beste Zeit, um Zimmerpflanzen umzutopfen. Bild: S. Nunez

LINZ. Die Hobbygärtnerinnen und -gärtner stehen in den Startlöchern und viele wollen biologisch gärtnern.

Doch für Erde gibt es keine Bio-Zertifizierung, auch wenn Blumen- und Pflanzenerden aus dem Super-, Bau- oder Gartenmarkt immer öfter "bio", "öko" oder "natur" im Namen tragen. Der Konsumentenschutz der Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat 56 Blumen- und Pflanzenerden testen lassen, nur fünf enthielten Torf, drei Einkaufsquellen legten die Zusammensetzung nicht offen.

Torfabbau setzt CO2 frei

Der Torfanteil ist für klimabewusste Konsumenten besonders interessant, so die AK in einer Presseaussendung am Mittwoch. Denn Torf wird aus Mooren abgebaut und ist ein hervorragender Speicher für das klimaschädliche CO2. Beim Torfabbau wird es jedoch freigesetzt. Zusätzlich wachsen Moore nur sehr langsam. Um die Moore und das Klima zu schützen, sollten Konsumentinnen unbedingt auf torfhaltige Erden verzichten, rät die Interessenvertretung und wies daraufhin, dass auch "Bio-Erden" Torf enthalten können.

Download zum Artikel
Bio-Erden im AK-Test

Bio-Erden im AK-Test

PDF-Datei vom 12.04.2024 (321,63 KB)

PDF öffnen

Die unabhängige Bewertungsorganisation "EASY-CERT services" testete 56 verschiedene Pflanzenerden. Ein Gartencenter sowie zwei Baumärkte legten die Zusammensetzung ihrer Produkte nicht offen, so konnten diese nicht überprüft werden. Die übrigen Erden entsprachen der EU-Bio-Verordnung und sind damit auch für den Einsatz in der Biolandwirtschaft geeignet. Nur fünf enthielten Torf, ein Produkt mehr als 70 Prozent, zwei weitere bis zu 30 Prozent und zwei Spezialprodukte bis zu 50 Prozent.

mehr aus Garten

Ein Zitrus-Sommer ohne Sorgen: So gedeihen Zitronen, Orangen und Co.

Warum Mulchen jetzt so wichtig ist

7 Tipps für einen Muttertag ohne Flieder und Maiglöckchen

Jetzt bei der Gartenwahl 2024 mitmachen und Fotos schicken

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen