Lade Inhalte...

Garten

Gartenwahl 2020: Die Sieger hatten eine riesige Freud’

Von Barbara Rohrhofer und Valerie Hader  08. Oktober 2020 00:04 Uhr

Gartenwahl 2020: Die Sieger hatten eine riesige Freud’
Gratulation! Veronika und Johann Schnetzinger aus Buchkirchen hatten eine Riesenfreude mit der Auszeichnung durch Biogärtner Karl Ploberger (rechts) und mit dem Preis, der von Biohort-Chef Maximilian Priglinger überreicht wurde.

Erster Platz für Veronika und Johann Schnetzinger aus Buchkirchen

Wer hat den schönsten Garten im ganzen Land? Auf diese Frage gibt es seit gestern eine eindeutige Antwort. Veronika und Johann Schnetzinger aus Buchkirchen konnten die OÖN-Gartenwahl 2020 für sich entscheiden. "Wir haben so eine Freud’ mit dieser Auszeichnung!", sagte das Ehepaar, dessen größtes Hobby naturgemäß ihr Garten ist, der durch seine Blütenpracht, Gemüsevielfalt, die vielen Nistkästen und durch seine Originalität beeindruckte. 159 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher hatten sich in den vergangenen sechs Monaten mit ihren Gärten bei der OÖN-Wahl beworben: kleine Gärten, große Parks, Genussgärten, Entspannungsoasen, Gärten für die Enkelkinder, blühende Oasen für die Seele...

Jury und Leser entscheiden

Die Jury unter der Leitung von Biogärtner Karl Ploberger und die Leserinnen und Leser, die ihre Stimme via Klicks im Internet abgeben konnten, hatten die Wahl. Schlussendlich gab es mit Veronika und Johann Schnetzinger aber klare Sieger, die sowohl was die Klicks als auch was die Punkte der Jury betraf, ganz vorne lagen. 212.571 Mal wurde bei der Gartenwahl 2020 gevotet, die heuer zum vierten Mal durchgeführt wurde.

Gartenwahl 2020: Die Sieger hatten eine riesige Freud’
Platz 2: Ingrid und Norbert Holzinger aus Marchtrenk

Der zweite Preis ging an Ingrid und Norbert Holzinger und ihr 2800 Quadratmeter großes Wohlfühlparadies in Marchtrenk. In dem "Familiengarten" gibt es (fast) nichts, was es nicht gibt: vom idyllischen Seerosenteich bis hin zum plätschernden Bach und einem herrlichen Beerengarten. "Ein Paradies für die Enkerl", so der Baumeister mit seiner Frau.

Gartenwahl 2020: Die Sieger hatten eine riesige Freud’
Platz 3: Renate und Roman Scheuchenegger aus Unterweitersdorf

Weil es heuer so viele schöne Gärten in die Endrunde geschafft haben, gab es gleich zwei dritte Plätze. Einer davon ging an Renate und Roman Scheuchenegger aus Unterweitersdorf, die mitten im Mühlviertel Lavendel anbauen und die Blüten dann zu herrlich duftendem Pflanzenwasser weiterverarbeiten. 

Gartenwahl 2020: Die Sieger hatten eine riesige Freud’
Platz 3: Franz und Josefine Stern aus Altenberg

 

Verdiente Drittplatzierte ist auch Tierärztin Josefine Stern aus Altenberg, die sich in ihrem Garten der Artenvielfalt verschrieben hat und die "gewollte Wildnis" liebt, in der sich Insekten, Vögel und andere Tiere tummeln. Für Biogärtner Ploberger der Beweis: "Garteln wird immer beliebter. Die Oberösterreicher sind echte Profis und garteln mit der Natur. Da kann ich nur gratulieren."

Das sind die Gewinner der Gartenwahl 2020

Bildergalerie ansehen

Bild 1/36 Bildergalerie: Das sind die Gewinner der Gartenwahl 2020

 

Blütenpracht und Gemüsevielfalt

Wenn Veronika und Johann Schnetzinger, die Sieger der OÖN-Gartenwahl 2020, ihre 1500 Quadratmeter in Buchkirchen bei Wels präsentieren, merkt man sofort, dass hier mit wahrer Leidenschaft gegartelt wird. Und nicht nur das: Im 52 Quadratmeter großen Schwimmteich lässt es sich an heißen Sommertagen auch vortrefflich schwimmen, erzählt das Ehepaar.

Beide haben an der Universität für Bodenkultur in Wien studiert, sind also echte Profis – nicht nur, was den Gemüse- und Obstanbau betrifft. In den selbst entworfenen „Halbhochbeeten“ wachsen Tomaten, Gurken, Melanzani, Zwiebeln, Fisolen, Karotten und Zucchini. Aus den Äpfeln machen die beiden Süßmost, und die Tomaten werden zu Tomatenmark, Trauben zu Traubensaft: „Da haben wir dann das ganze Jahr etwas davon.“

Auch die Blütenpracht kann sich sehen lassen. So mancher Gartengast fragt sich, warum hier so viele Nistkästen sind. „Wir haben jede Menge Vögel hier – den Eisvogel, den Grünspecht und eine Bachstelze“, sagt Johann Schnetzinger, und seine Frau erzählt begeistert vom bezaubernden abendlichen Ballett der Fledermäuse über dem Gartenteich.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Garten

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less