Lade Inhalte...

Kultur

Yeti gewinnt "The Masked Singer": Diese Promis steckten in den Kostümen

Von OÖN/APA   14. Oktober 2020 09:10 Uhr

The Masked Singer Austria
Der Yeti überzeugte im Finale von "The Masked Singer Austria".

Im Finale der Puls-4-Show "The Masked Singer Austria" fielen am Dienstagabend alle Masken. Der Sieg ging an den stimmgewaltigen Yeti, der sich als bekannte österreichische Sängerin entpuppte.

In dem von Arabella Kiesbauer moderierten Musikformat ritterten acht Promis in aufwendigen Kostümen um die Gunst des Publikums, während sie ein Rateteam (Elke Winkens, Trent und Sasa Schwarzjirg) enttarnen sollte. Das Gesangstalent, das am Ende jeder Sendung die wenigsten Stimmen erhielt, musste die Maske ablegen und die Show verlassen. In der Finalshow am Dienstag sangen drei prominente Damen im Kostüm des Lippizaners, der Geistergräfin und des Yetis um den Sieg. 

Zunächst wurde die Geistergräfin, die im Finale Justin Timberlakes "Cry Me A River" zum Besten gab, als Schauspielerin Nina Proll entlarvt. Danach musste der Lipizzaner, der unter anderem "Cordula Grün" von Josh sang, seine Identität preisgeben - unter der Maske versteckte sich Schlagersängerin Simone Stelzer.

Die meisten Stimmen im Voting erhielt der Yeti, der schließlich als Letzter seine Maske ablegte. Dahinter verbarg sich "Starmania"-Siegerin und Song Contest-Teilnehmerin Nadine Beiler (30). "Es war schön, den Yeti zu spielen und ich werde ihn echt vermissen. Es war megatoll, die ganze Zeit", schwärmte Beiler, nachdem sie Maske abgenommen hatte. Zuvor hatte der Yeti das Rateteam mit seinen Interpretationen von "Creep" und "Rise Like a Phoenix" berührt. Dass die Sängerin aus Tirol unter dem weißen Fell stecken könnte, hatte unter anderem Rateteammitglied Nathan Trent schon vermutet.

Die Tirolerin Nadine Beiler nahm 2011 beim Eurovision Song Contest teil.

"The Masked Singer Austria" startete Mitte März, musste aber bereits nach der ersten Folge wegen der Coronakrise pausieren. Seit dem Neustart im September wurde die Show nicht mehr live ausgestrahlt, sondern vorab aufgezeichnet. Da die Entscheidung deshalb nicht durch das TV-Publikum getroffen werden konnte, übernahm ein "repräsentatives Zuschauerpanel" das Voting. An der Show hatte auch der Mühlviertler Rapper Lukas Plöchl ("Trackshittaz") teilgenommen, er steckte im Kostüm des Klimahelden. 

Diese Prominenten wurden demaskiert:
Der Yeti: Sängerin Nadine Beiler
Der Lippizaner: Sängerin Simone Stelzer
Die Geistergräfin: Schauspielerin Nina Proll
Der Karpfen: Ex-Skirennläufer und Hotelier Rainer Schönfelder
Der Klimaheld: Der ehemalige "Trackshittaz"-Rapper Lukas Plöchl
Die Katze: Schauspielerin Sabine Petzl
Der Steinbock: Moderator Alfons Haider
Der Falke: Sänger James Cottrial

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Kultur

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less