Lade Inhalte...

Berufe mit Zukunft

Die besten Arbeitsplätze in Europa

Von Sonderthemen-Redaktion   29. Januar 2022 00:04 Uhr

Die Organisation "Best Places to Work" nennt die 21 besten Arbeitsplätze für das Jahr 2022.

An der Spitze der diesjährigen Rangliste steht Takeda, das führende multinationale Pharmaunternehmen, gefolgt von Bacardi, dem weltweit größten Spirituosenunternehmen in Privatbesitz. Colliers, ein diversifiziertes Unternehmen für professionelle Dienstleistungen und Investitionsmanagement, sicherte sich den dritten Platz unter den 21 besten Unternehmen. Um berücksichtigt zu werden, müssen die Unternehmen mindestens in einem europäischen Länder als hervorragende Arbeitgeber identifiziert werden.

Arbeitsplatzkultur

In den letzten Jahren hat das ,,Best Places to Work‘‘-Programm seit einigen Jahren führende Arbeitgeber auf der ganzen Welt ausgezeichnet, gestützt auf eine mehrjährige Bewertung der Arbeitsplatzkultur und eine globale Datenbank mit über 25 Millionen Beschäftigten. In Anbetracht des aktuellen Geschäftsumfelds und des Talentmangels hat Best Places to Work in seinen jüngsten Untersuchungen und Analysen mehrere entscheidende Unterscheidungsmerkmale führender Unternehmen in der Region ermittelt, darunter inspirierende Führung, Talentfokus, Engagement für die Gemeinschaft und Flexibilität.

Positiver Beitrag

In diesem Jahr zeigten die 21 besten Unternehmen eine starke Kultur der Mitarbeiterbetreuung. 89 Prozent der Mitarbeiter gaben an, dass sie stolz auf ihre Arbeit sind, das Führungsteam inspirierend ist und sie ein gutes Gefühl dabei haben, wie das Unternehmen einen positiven Beitrag zur Gesellschaft und zur Umwelt leistet.

Höchste Standards

Best Places to Work ist ein internationales Zertifizierungsprogramm, das als "Platin-Standard" bei der Ermittlung und Anerkennung von Spitzenarbeitsplätzen auf der ganzen Welt gilt. Es bietet Arbeitgebern die Möglichkeit, mehr über das Engagement und die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter zu erfahren und diejenigen zu ehren, die eine hervorragende Arbeitserfahrung mit den höchsten Standards in Bezug auf die Arbeitsbedingungen bieten. Jedes Jahr arbeitet das Programm in Europa mit mehr als 500 Organisationen aus verschiedenen Branchen zusammen, um sie bei der Messung, dem Benchmarking und der Verbesserung ihrer HR-Praktiken zu unterstützen und ihnen Zugang zu den Instrumenten und dem Fachwissen zu verschaffen, die sie benötigen, um wirksame und nachhaltige Veränderungen in ihren Organisationen zu bewirken. Infos: www.bestplacestoworkfor.org

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung