Lade Inhalte...

Mehr Sport

Fällt die chinesische Mauer?

16. November 2019 00:04 Uhr

Fällt die chinesische Mauer?
Sofia Polcanova schied aus.

LINZ. Tischtennis: Das Linzer Weltklasse-Turnier geht ins Finale.

Lin Gaoyuan, Liang Jingkun, Wang Manyu, Cheng Meng – so heißen die Einzel-Sieger der Austrian Open der Jahre 2017 und 2018. Gemeinsames Merkmal der Tischtennis-Asse: Alle zählen zur absoluten Weltklasse – und alle kommen aus China. Auch bei der diesjährigen Auflage des zur elitären Platinum-Serie zählenden Turniers in der TipsArena auf der Linzer Gugl ist das Team aus dem Reich der Mitte eine Supermacht. Ob am Final-Wochenende die chinesische Mauer fällt? Ganz ausgeschlossen ist es nicht.

"Da sind wir selber schuld, dass für unsere Sportler hier die Trauben so hoch hängen", sagt Österreichs Tischtennis-Präsident Hans Friedinger, der dieses Weltklasse-Turnier nach Linz gelotst hat. Aufgrund des elitären Teilnehmerfeldes war es für die Aushängeschilder des ÖTTV in den vergangenen Tagen sehr schwer, bei diesem Heimspiel zu glänzen. Mehr als einen Achtungserfolg gab es immerhin für Lokalmatadorin Sofia Polcanova, die sich, wie gestern berichtet, mit einem dramatischen 4:3-Erfolg über die Südkoreanerin Choi Hyo-joo für das Achtelfinale qualifizieren konnte. Erstmals überstand die 25-jährige Spielerin von Linz AG Froschberg bei diesem Turnier die erste Runde, obwohl die Vorzeichen nicht unbedingt günstig standen. Polcanova wirkte zuletzt nach einer intensiven Saisonphase überspielt, zudem macht ihr eine lädierte Hüfte zu schaffen. "Ich bin richtig stolz auf mich", sagte die Lokalmatadorin, die als einzige Europäerin das Achtelfinale erreichte und damit ihr Olympia-Ticket für Tokio 2020 absicherte. Gestern verlor sie zwar dann gegen die chinesische Junioren-Weltmeisterin Qian Tianyi, doch lieferte beim 2:4 großartige Gegenwehr. Ausgeschieden im Doppel-Viertelfinale sind Robert Gardos/Daniel Habesohn. Sie unterlagen Morizono/Yoshimura (Jap) mit 1:3.

Am Wochenende bekommt die TipsArena den optischen Final-Aufputz. Eine spezielle LED-Show wird den Schlagabtausch der Weltklasse in ein besonderes Licht rücken. Und eine Frage wird heute und morgen im Raum stehen: Wer kann die Chinesen in den Schatten stellen? (chz)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less