Lade Inhalte...

Mehr Sport

Der Giro gibt wieder Berge

15. Mai 2021 00:04 Uhr

Der Giro gibt wieder Berge
Valter führt nach sieben Etappen.

TERMOLI. Der Kampf um Rosa geht am Wochenende weiter.

Bevor es nun am Wochenende wieder bergauf beim Giro d’Italia geht, durften gestern die Sprinter auf der flachen siebenten Etappe von Notaresco nach Termoli (181km) ran. Der kleine Australier Caleb Ewan (Lotto) fuhr da seinen zweiten Sieg bei dieser 104. Italien-Rundfahrt ein. Im Rosa Trikot blieb der Ungar Attila Valter (Groupama).

Doch das wird dem 22-Jährigen nun mit Sicherheit in den kommenden zwei Tagen wieder streitig gemacht. Von der Vuelta hat sich der Giro nämlich die knackigen Bergankünfte am Ende vieler Etappen abgeschaut. So wird die Spannung auch abseits der großen Hochgebirgs-Teilstücke immer aufrechterhalten.

Heute wartet etwa mit Guardia Sanframondi ein drei Kilometer langer Bergauf-Sprint zum Ende, am Sonntag geht es von Castel di Sangro nach Campo Felice über gleich fünf knackige Anstiege in den Abruzzen. (fei)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mehr Sport

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less