Lade Inhalte...

Vorwärts Steyr

Kantersieg mit bitterem Beigeschmack

10. April 2021 00:04 Uhr

Kantersieg mit bitterem Beigeschmack
Verletzt: Sebastian Wimmer (li.)

LINZ. Sebastian Wimmer bei 4:0 des FC Juniors am Knie verletzt; Steyr siegte 3:1.

Es war ein (fast) perfekter Freitag für die oberösterreichischen Fußball-Zweitligisten. Vorwärts Steyr verließ mit einem 3:1-Sieg gegen Schlusslicht Horn die Abstiegszone. Und der FC Juniors spielte beim 4:0-Kantersieg über Amstetten groß auf. Dennoch trübte eine Aktion die gute Stimmung: Da musste Sebastian Wimmer Sekunden vor der Halbzeitpause nach einem Zweikampf ohne Fremdeinwirkung mit Verdacht auf eine schwere Knieverletzung ausgetauscht werden. Wimmer wurde sofort ins Krankenhaus gebracht, um weitere Untersuchungen vorzunehmen. Davor hatte der Innenverteidiger die Juniors noch in der 28. Minuten nach einer Ecke per Kopf in Führung gebracht. Boller erhöhte in der 52. Minute per Kopf auf 2:0. Michlmayr (75.) und Griger (87.) machten den Kantersieg der Juniors perfekt.

Die Abstiegszone verlassen hat der SK Vorwärts Steyr mit dem 3:1 (1:0)-Sieg über Horn. Nachdem Youngster Daniel Bilic vor der Pause noch die Latte getroffen hatte, holten die Steyrer die Führung nach der Pause nach. In seinem 50. Spiel für die Vorwärts verwertete Alberto Prada eine Freistoß-Flanke von Kevin Brandstätter per Kopf zur Führung. Das 2:1 durch den eingewechselten Eigenbau-Youngster Patrick Bilic, der sein erstes Zweitliga-Tor erzielte, legte Prada mustergültig auf. Nach Marcel Monsbergers Kontertor zum 3:1 (95.) war die Partie beendet.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Vorwärts Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less