Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. März 2019, 19:24 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. März 2019, 19:24 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

Suttner wechselt nach 14 Jahren in Violett nach Deutschland

WIEN. Nach 14 Jahren in Violett sucht Markus Suttner im Ausland eine neue Herausforderung. Die Wiener Austria bestätigte am Dienstagabend den Transfer ihres Kapitäns zum FC Ingolstadt.

Markus Suttner

Linksverteidiger Markus Suttner Bild: Gepa

Der Linksverteidiger unterschrieb beim deutschen Bundesliga-Aufsteiger um Trainer Ralph Hasenhüttl einen Vertrag bis Sommer 2018, wie beide Clubs vermeldeten. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Suttner wäre bei der Austria noch bis Ende Juni 2016 unter Vertrag gestanden. Der 28-Jährige hegte aber schon seit längerem den Wunsch nach einem Wechsel in die deutsche Eliteliga. "Nach 14 Jahren bei der Austria fällt es mir wahnsinnig schwer, diesen tollen Verein zu verlassen. Doch die Gelegenheit, mit dem FC Ingolstadt in der kommenden Saison Bundesliga zu spielen, stellt für mich eine wichtige Stufe der sportlichen Weiterentwicklung dar", meinte der Niederösterreicher.

Für die Austria bestritt Suttner über 200 Spiele in der österreichischen Bundesliga. Mit den Favoritnern holte der Absolvent der Austria Akademie 2013 den Meistertitel, wurde 2009 Cupsieger und spielte vor zwei Jahren auch in der Champions League. Für das ÖFB-Team war Suttner bisher 14 Mal im Einsatz.

"Einen Spieler vom Kaliber eines Markus Suttner verliert man natürlich nicht gerne, zugleich ist es aber eine Riesenchance für ihn, sich in der besten Liga der Welt beweisen zu können", sagte Austrias Sportdirektor Franz Wohlfahrt. Die Violetten haben mit Christoph Martschinko einen Ersatzmann offenbar bereits gefunden. Der U21-Teamspieler unterschrieb laut seinem Ex-Club Grödig bereits für 1899 Hoffenheim und soll vom deutschen Erstligisten nach Wien verliehen werden.

Ingolstadt schaffte heuer den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga. Bei den vom ehemaligen österreichischen Teamstürmer Hasenhüttl trainierten "Schanzern" stehen mit Torhüter Ramazan Özcan und Lukas Hinterseer bereits zwei österreichische Internationale unter Vertrag.

Harrer-Transfer fixiert

Auch der Transfer von Stürmer Martin Harrer von der Austria zum SCR Altach ist endgültig fix. Beide Clubs bestätigten den Wechsel des 23-Jährigen, der im Frühjahr von der Austria an den LASK verliehen gewesen war, am Dienstag. In Altach erhielt der gebürtige Steirer einen Vertrag bis Sommer 2017.

Harrer war bereits in der Saison 2013/14 als Leihspieler für die Vorarlberger tätig und mit 9 Toren und 13 Vorlagen maßgeblich am Aufstieg in die Bundesliga beteiligt gewesen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 23. Juni 2015 - 20:24 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Nach der perfekten Israel-Anreise fehlt Österreichs Team nur noch ein Sieg

EM-Qualifikation: Am Sonntag (18 Uhr, ORF eins live) möchte die Foda-Elf in Haifa auch ohne den verletzten ...

Als neun Spieler die Israel-Reise verweigerten

WIEN. ÖFB-Nationalteam: 2001 wurde die Reise zum Entscheidungsspiel zu einem Skandal.

Bei Ausschreitungen: Sollen Fußball-Klubs Polizei-Einsätze zahlen?

LINZ. Bei Polizeieinsätzen werden die Vereine aktuell nur im Stadion zur Kasse gebeten.

Salzburg-Coach hat den LASK auf der Rechnung

LINZ. Der neue Fußball-Bundesliga-Modus mit Punkteteilung bringt das Spannungselement ins Geschäft.

Präsident Van der Bellen stattete ÖFB-Team Besuch ab

WIEN. Bundespräsident Alexander van der Bellen hat Österreichs Fußball-Nationalmannschaft am Montagabend ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS