Lade Inhalte...

Landespolitik

Oberösterreich verhängt zweiwöchiges Besuchsverbot

Von nachrichten.at/eiba   08. November 2020 15:09 Uhr

FRANCE-HEALTH-VIRUS
Oberösterreichs Pflege- und Altenheime können ab sofort zusätzliches Hilfspersonal einstellen.

LINZ. Angesichts der steigenden Infektionszahlen verschärft das Land Oberösterreich die Corona-Maßnahmen. Mit Dienstag tritt in den Alten- und Pflegeheimen, sowie in den Spitälern ein zweiwöchiges Besuchsverbot in Kraft.

In einer gemeinsamen Aussendung betonten Gesundheitsreferentin Christine Haberlander (VP) und Soziallandesrätin Birgit Gerstorfer (SP) den Ernst der Lage: "Wir müssen alles tun, was möglich ist, um die Ausbreitung des Corona-Virus wieder zu verlangsamen."  Es gelte, vor allem die Bewohner der Altenheime und die Patienten in Spitälern, sowie die Mitarbeiter in allen Einrichtungen besonders zu schützen. Mit Dienstag und für 14 Tage wird deshalb ein Besuchsverbot verhängt. 

Ausnahmen gibt es im Alten- und Pflegeheimen für Besuche im Rahmen von Palliativ- und Hospizbewegung, Seelsorge sowie zur Begleitung von kritischen Lebensereignissen. Mitarbeiter müssen während des Dienstes durchgehend eine CPA bzw. FFP2-Maske tragen. 

In Spitälern gilt die Ausnahme vom Besuchsverbot für die Begleitung von Menschen, die im Sterben liegen, bei Besuchen von Kindern sowie die Begleitung von Geburten. 

"Der Entwicklung in diesen Einrichtungen gilt jetzt unser größtes Augenmerk, darum setzen wir auch hier besonders strenge Maßnahmen", so Haberlander und Gerstorfer. Man sei sich bewusst, dass diese Maßnahme hart sei, so die Politikerinnen, aber: "Wir bitten dennoch um Verständnis." Denn sollten die Infektionszahlen nicht sinken, sei ein noch "viel schmerzlicherer Preis" zu bezahlen.  

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Landespolitik

320  Kommentare expand_more 320  Kommentare expand_less