Lade Inhalte...

Motornachrichten

Fahrradschlösserrasch geknackt

07. August 2021 00:04 Uhr

Fahrradschlösserrasch geknackt
Falsch gesichert …

WIEN. Im Vorjahr wurden in Österreich 500.000 Fahrräder verkauft, darunter 200.000 E-Bikes – ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Jahr davor.

Gegen den Trend entwickeln sich die Fahrraddiebstähle. 20.000 Radln wurden 2020 in Österreich entwendet – durchschnittlich 50 Stück pro Tag. Dieser Wert wurde zuletzt 2014 erreicht. Die meisten Diebstähle registrierte die Polizei bei Bahnhöfen, Universitäten, Freizeiteinrichtungen, Geschäften und Lokalen.

Warum die Zahl der Zweirad-Diebstähle sank, erklären Experten mit dem hohen Anteil an teuren E-Bikes, die besser gesichert werden als herkömmliche Fahrräder.

Das Kuratorium für Verkehrssicherheit (KfV) rät zu Falt- und Bügelschlössern bzw. Panzerkabeln. Spiralschlösser etc. könnten in 15 bis 100 Sekunden geknackt werden. Dieser Schutz reiche nicht aus, so das KfV.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less