Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 19. November 2018, 00:37 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Montag, 19. November 2018, 00:37 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Wels

Welser Stadtfest feiert nach 15 Jahren Auferstehung mit 99 Attraktionen

WELS. Am Wochenende steigt Mega-Party mit vielen Schwerpunkten und einer Kultband.

Welser Stadtfest feiert nach 15 Jahren Auferstehung mit 99 Attraktionen

Die britische Kultband Hot Chocolate kommt beim Welser Stadtfest als Hauptact zum Einsatz. Bild: Stadtmarketing

In diesen Tagen jagt ein Mega-Event den nächsten. Nach dem Volksfest feiert am Freitag und Samstag (12 und 13. September) das Stadtfest ein Comeback. Das 1983 ins Leben gerufene Großereignis war viele Jahre ein Fixpunkt im Welser Programmkalender. Ein letztes Mal fand das Stadtfest 1999 statt. Unstimmigkeiten zwischen Vereinen und Gastronomen verpassten ihm damals den Todesstoß. Nach einer Zwangspause wird das Stadtfest heuer ein zweites Mal aus der Taufe gehoben. Die Idee dazu stammt von Christoph Hippmann, dem Ex-Sprecher der Welser Kaufmannschaft.

Im Zentrum der Innenstadt wird an zehn Orten ein umfangreiches Programm mit 99 Attraktionen geboten. Musik, Show, Mode und Action stehen dabei im Mittelpunkt. "Wir haben viel vor und es wird für alle etwas dabei sein", verspricht Stadtmarketingdirektor Peter Jungreithmair.

Auf dem Stadtplatz entsteht ein Eventzentrum mit der großen Hauptbühne. In unmittelbarer Nähe präsentieren sich Welser Vereine. In der Stadtplatz-Mitte lässt der Welser Ruderclub beim Charity-Rudern die Muskeln spielen. Pro gerudertem Kilometer werden zehn Euro gespendet. Die Feuerwehr beschützt beim Bierkistenkraxeln wagemutige Aufsteiger. Im Pollheimerpark errichtet der Alpenverein für Schwindelfreie einen Hochseilklettergarten. Reaktionsschnell und schlagkräftig präsentieren sich auf dem Minoritenplatz der Welser Boxclub, der Fechtclub und die Fight-Crew.

Das Stadtfest erweist sich auch als passender Rahmen für die Shopping-Night. Der Freitag steht ganz im Zeichen der Mode. Die Welser Innenstadtgeschäfte halten bis 21 Uhr offen. Verlängerte Öffnungszeiten und Modeschauen machen Lust auf einen gemütlichen Einkaufsbummel.

Die Gastronomie verwöhnt auf dem Stadtplatz die Festbesucher mit Kulinarischem. In die Bummelzone laden Welser Wirte. Ein Biergarten bietet sich Besuchern als Erholungsoase an.

Als Top-Act auf der Hauptbühne konnte das Stadtmarketing die 70er-Jahre-Kultband "Hot Chocolate" gewinnen. Am Samstag ab 21.30 Uhr trällert die britische Formation rund um Leadsänger Errol Brown ihre Disco-Hits ("you sexy thing"). Schon um b 10 Uhr gibt sich am selben Tag die Prominenz in der Schmidtgasse ein Stelldichein. Gefeiert wird die neu gestalteten Fußgängerzone.

Jetzt fehlt nur noch der göttliche Segen von ganz oben. Die schlechte Wetterprognosen sollten aber kein Grund fürs Daheimbleiben sein.

Stadtfest-Splitter

Eine geballte Ladung an Show und Musik machen das Welser Stadtfest zu einem einzigartigen Erlebnis. Die Eröffnung am Freitag (ab 13 Uhr) wird mit Blasmusik und Bieranstich gefeiert. Zuständig für Rock und Soul sind Johnny M. and the Toothbreakers (16.30 Uhr und 18.05 Uhr, Bild oben). Modeschauen sind um 16 und 19 Uhr zu sehen. Die Welser Rockband Krautschädl gibt um 20 Uhr ihr Heimspiel. Für den Hauptact am Freitag sorgt ab 21.30 Uhr der Hot Pants Road Club (Bildmitte). Der Club Ü31 startet ab 17 Uhr auf dem Kaiser-Josef-Platz. DJ-Urgestein Udo Huber lässt es ab 21 Uhr im Welser Stadttheater krachen.

Am Samstag legt sich ab 10 Uhr der Welser Ruderverein in die Riemen (Charity-Rudern). Nach dem Bieranstich um 12 Uhr folgt um 13 Uhr und um 14.45 Uhr ein lustiges Bürosesselrennen um den Stadtbrunnen. Die Musical Waves (im Bild) sind schon ab 13.30 Uhr zu bewundern.

Kommentare anzeigen »
Artikel Erik Famler 10. September 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Wels

So startet Theater Meggenhofen neu durch

MEGGENHOFEN. Mit Fritz Egger als künstlerischem Leiter und einem neuen Theaterverein ist der Weiterbestand ...

"Wir pflanzen eine Milliarde Bäume in der Sahara"

WELS. Unternehmer und Buchautor Karl-Heinz Land will die Welt retten.

Schreckensszenario: Mehr als 15.000 Welser bald ohne Hausarzt?

WELS. "Pro gesundes Wels" fordert für Wels-Nord ein Primärversorgungszentrum und empfiehlt bestimmtes ...

Lehrlingspreis ging an Reform-Werke

WELS. 1. Platz in der Kategorie Lehre und Migration bei diesjährigen ineo Awards.

Einstimmen auf die Weihnachtszeit

PICHL. Pichler Autor und Theologe Stefan Schlager legt neuen Lyrikband vor.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS