Lade Inhalte...

Steyr

Perfekter Start in die Rückrunde: Nußbach verteilt die Höchststrafe

Von OÖN   22. Januar 2019

Perfekter Start in die Rückrunde: Nußbach verteilt die Höchststrafe
Union Nußbach weihte die neuen Trikots mit zwei Siegen ein.

NUSSBACH. Faustball-Bundesliga: Kremstalerinnen feiern zwei 3:0-Siege.

Unbändigen Siegeswillen und Kampfgeist zeigte das neunköpfige Ensemble von Union Nußbach beim Auftakt der Rückrunde in der Hallenfaustball-Bundesliga. Die Truppe des Trainergespanns Marco Salzberger und Roland Lugerbauer feierte gegen die Nachzügler Union Ulrichsberg und FBV Grieskirchen zwei lockere 3:0-Erfolge und bleibt damit auf Tuchfühlung zum noch ungeschlagenen Tabellenführer Laakirchen.

Speziell beim Auftakt gegen Ulrichsberg waren die Nußbacherinnen nicht zu bremsen. Nach einem lockeren 11:2 im Startsatz verteilten sie in Topbesetzung im zweiten Abschnitt mit 11:0 gar die Höchststrafe an die Mühlviertlerinnen.

Ein ähnliches Bild bot sich danach gegen Schlusslicht Grieskirchen. Mit perfektem Leinenspiel wurde am Fließband gepunktet. "Wir waren heute auf allen Positionen sehr souverän, machten kaum Eigenfehler und zeigten tolle Aktionen. Das gibt uns viel Selbstbewusstsein für die nächsten Runden", sagte Kapitänin Marlene Hieslmair.

Am kommenden Sonntag steht für Nußbach dann ab 14 Uhr in Freistadt gegen das Heimteam und Wolkersdorf/Neusiedl der nächste Formtest auf dem Programm. Denn schon eine Woche später folgt der Schlager gegen Laakirchen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less