Lade Inhalte...

Steyr

Auch in Sierning übernehmen Freiwillige den Einkaufsdienst für Ältere

Von Gerald Winterleitner  18. März 2020 00:04 Uhr

Spontane Hilfe in der Krise: Freiwillige übernehmen Einkaufsdienst für Ältere
Andrea Möslinger und Christian Reithmayr haben gestern die erste Einkaufslieferung von Erich Amon übernommen.

SIERNING. Das Coronavirus lässt die Menschen – sprichwörtlich – wieder näher zusammenrücken.

In Krisen, wie aktuell der Bedrohung durch das Coronavirus, kehren Menschen ihre besten Seiten hervor. Die gelebte Solidarität ist in vielen Gemeinden im Land grandios. In Sierning etwa haben sich bereits zahlreiche Freiwillige gemeldet, die sich in den Dienst der Allgemeinheit stellen wollen, berichtet Bürgermeister Manfred Kalchmair: "Wir haben einen Einkaufsdienst gestartet, damit vor allem Ältere und weniger mobile Menschen zu ihren Lebensmitteln kommen."

Bereits gestern waren erstmals Freiwillige unterwegs, um die Einkäufe in Sierning auszuliefern. Die Bestellungen nimmt Kaufmann Erich Amon vom Unimarkt entgegen: Telefonisch unter 07259/44099, per WhatsApp an 0660/7040602 oder per E-Mail an erich.amon@unimarkt-partner.at

"Als selbstständiger Kaufmann bin ich da vermutlich flexibler und unterstütze diese Hilfsaktion daher einfach, rasch und unbürokratisch", sagt Amon.

Video: Erich Amon im Gespräch

Die Freiwilligen, die von der Gemeinde für diesen Hilfsdienst versichert wurden, liefern einmal am Tag aus. Die Kosten für die Auslieferung trägt die Marktgemeinde Sierning, bezahlt werden die Waren entweder direkt beim freiwilligen Lieferanten oder mittels Erlagschein.

Eine der freiwilligen Helfer ist Andrea Möslinger. Die 59-Jährige arbeitet in einem Altenheim, hat derzeit aber frei: "Eine Situation, wie wir sie jetzt erleben, kann man nur gemeinsam bewältigen", sagt Möslinger, die auch als Gemeindepolitikerin aktiv ist. "Ich hoffe, dass mir ebenfalls geholfen wird, wenn ich einmal alt bin. Aber ich bin einfach ein sozialer Mensch. Und es kommt auch so viel zurück, wenn man sich engagiert."

Pensionist Christian Reithmayr hat sich ebenfalls spontan bereit erklärt, mitzuhelfen: "Ich habe ja Zeit. Wichtig ist, dass wir jetzt alle zusammenhalten. Und es ist auch gut, dass die Aktion von einem regionalen Kaufmann unterstützt wird." Große Hilfsbereitschaft zeigt auch die Landjugend Sierning-Schiedlberg. Die Mitglieder helfen unter anderem bei der Vorbereitung der Waren.

Andrea Möslinger: "Leute wollen mitarbeiten"

Hilfe für Mitbürger

Ein Lieferservice für ältere Mitbürger bietet etwa auch die Gemeinde Spital an. Hier wird der Dienst über Adeg Edtbauer organisiert. Unter der Telefonnummer 07563 / 80 17 können vormittags bis 11 Uhr Bestellungen aufgegeben werden, die Auslieferung der Ware erfolgt zwischen 11 und 13 Uhr.

Auch die Aktion „Essen auf Rädern“ wird in der Gemeinde wie bisher beibehalten.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Gerald Winterleitner

Lokalredakteur Steyr

Gerald Winterleitner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Steyr

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less