Lade Inhalte...

Salzkammergut

Überdimensionaler Wurm auf dem Fuschlsee

Von OÖN   18. Oktober 2019 02:15 Uhr

Rohrleitungswurm auf dem Fuschlsee
Die Leitung wird Tag für Tag länger und am Ende abgesenkt.

FUSCHL AM SEE. Eine neue Abwasserleitung für Fuschl wird im November abgesenkt.

Was aussieht wie ein überdimensionaler Wurm, der sich auf der Oberfläche des Fuschlsees ausbreitet, ist in Wirklichkeit eine wichtige Maßnahme für die Reinheit des Gewässers: Um die Abwasserentsorgung des Reinhalteverbandes Fuschlsee-Thalgau abzusichern, wird in diesen Tagen eine neue, zweite Seedruckleitung für rund 800.000 Euro verlegt.

Mitte September begannen die Bauarbeiten für die 4,2 Kilometer lange Leitung. Der "Wurm" wächst jeden Tag zwischen 180 und 200 Meter und überzieht inzwischen schon mehr als den halben See. Mitte bis Ende November sollen die Arbeiten abgeschlossen und das Druckrohr auf den Seegrund abgesenkt sein.

"Die bestehende Leitung für das Abwasser der Gemeinde Fuschl ist 45 Jahre alt. Mit der neuen, zweiten Seedruckleitung erhöhen wir die Betriebssicherheit und minimieren das Risiko der Verunreinigung des Sees", sagt Johann Grubinger, Obmann des Reinhalteverbands.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less