Lade Inhalte...

Salzkammergut

"Gewehr gefunden": 18-Jähriger hantierte vor Bahnhof mit Langwaffe

Von nachrichten.at   23. Oktober 2021 19:19 Uhr

AURACHKIRCHEN. Ein 18-Jähriger hat am Samstag in Aurachkirchen (Bezirk Gmunden) einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Der Bursch war von einem Passanten dabei beobachtet worden, wie er am Bahnhofsgelände mit einer Langwaffe auf verschiedene Bahnhofsschilder zielte und schoss. Der Zeuge verständigte die Polizei, die den 18-Jährigen wenig später im Nahbereich des Tatorts ausfindig machte. Als ihn die Beamten ansprachen, hatte er keine Waffe bei sich und bestritt die Tat. 

Schlussendlich gab er jedoch zu, mit einem Luftdruckgewehr, das er vor dem Eintreffen der Polizei in einem Strauch versteckt hat, hantiert zu haben. Das Gewehr habe er zuvor angeblich irgendwo gefunden. Gegen den 18-Jährigen wurde ein vorläufiges Waffenverbot ausgesprochen. Er wird der BH Gmunden angezeigt, das Luftdruckgewehr wurde sichergestellt.

Erst am Freitag hatte ein junger Mann im Mühlviertel einen Polizeigroßeinsatz ausgelöst, weil er auf offener Straße mit einer täuschend echten Soft-Air-Pistole herumgespielt hatte. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less