Lade Inhalte...

Salzkammergut

Ab Dezember ist der Halsgraben wieder befahrbar

Von Edmund Brandner 15. November 2019 00:04 Uhr

Ab Dezember ist der Halsgraben wieder befahrbar
Insgesamt 6000 Tonnen Asphalt werden in diesen Tagen aufgebracht.

SCHARNSTEIN/ST. KONRAD. Scharnsteiner Bundesstraße: Flaschenhals wurde für 9,5 Millionen Euro entschärft.

Gute Nachricht für Autofahrer: Die Tage der lästigen Ampelregelung beim Halsgraben an der Scharnsteiner Bundesstraße B120 sind gezählt. "An der Fertigstellung des ersten Teilabschnitts des Bauloses wird mit Hochdruck gearbeitet", sagt Infrastruktur-Landesrat Günther Steinkellner (FPÖ). "Aktuell finden die Asphaltierungsarbeiten statt."

Schwierige Voraussetzungen

Für rund 9,5 Millionen Euro entschärft die Landesregierung den kurvenreichen Straßenabschnitt im Halsgraben an der Gemeindegrenze von Scharnstein und St. Konrad. Auf einer Länge von 1,3 Kilometern entstand eine völlig neue Trasse. Die Straße musste völlig gesperrt und auf eine Nebenfahrbahn verlegt werden.

Die neue Trasse liegt in einer starken Hanglage und hat äußerst komplexe und somit für den Geologen schwierig einschätzbare Bodenverhältnisse. Das bedeutete auch eine besondere Herausforderung bei den Hangsicherungsarbeiten, die entsprechend lange dauerten. Doch diese Spezialtiefbauarbeiten konnten Anfang Oktober abgeschlossen werden. Anschließend wurde mit Hochdruck die Frostschutzschicht aufgebracht, und seit Montag werden die Asphaltierungsarbeiten ausgeführt. Auf der künftigen Trasse der B120 werden rund 6000 Tonnen Asphalt aufgebracht. Im Anschluss daran sind von der Baufirma noch die Bankette und Mulden herzustellen, Leitschienen zu versetzen und die Bodenmarkierung aufzubringen.

Wenn alles nach Plan läuft, wird die B120 am 20. Dezember wieder für den Verkehr freigegeben. Auch für den Schwerverkehr ist die Straße dann wieder benutzbar. Momentan werden Lkw weiträumig über Pettenbach und Vorchdorf umgeleitet.

Ab Anfang März wird noch ein rund 500 Meter langer Straßenabschnitt der B120 ausgebaut. Die Arbeiten erfolgen halbseitig, so dass jeweils eine Fahrspur befahren werden kann. Zu diesem Zweck wird eine Baustellenampel installiert. Die Verkehrsteilnehmer müssen mit kurzen Wartezeiten rechnen. Doch bis Ende August 2020 sollten sämtliche Arbeiten abgeschlossen sein.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Edmund Brandner

Lokalredakteur Salzkammergut

Edmund Brandner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less