Lade Inhalte...

Mühlviertel

Gemeinden betreuen bald ihre Senioren gemeinsam

Von OÖN   14. Januar 2021 00:04 Uhr

Gemeinden betreuen bald ihre Senioren gemeinsam
Gemeinsame Betreuung

HANSBERGLAND. Initiative in fünf Gemeinden gestartet.

Pflegebedürftige Personen können in den regionalen Altenheimen tageweise erst ab einer bestimmten Pflegestufe betreut werden. Für Menschen mit weniger Betreuungsbedarf soll im Hansbergland nun ein niederschwelligeres Angebot entstehen.

Ein solch überregionales Tagesangebot für Senioren wird in den Gemeinden St. Ulrich, Niederwaldkirchen, St. Veit, Helfenberg und St. Johann in einem Agenda-21-Prozess erarbeitet. Konkret will man eine Lokalität finden, in der noch rüstigere Senioren mit geringerem Pflegebedarf tageweise betreut werden können. Damit will man die Lücke zwischen der Betreuung zu Hause und jener im Altenheim zu einem Teil füllen. Demnächst sollen die ersten Workshops dazu beginnen, in denen das Konzept konkretisiert und auch ausgearbeitet wird. Das Tagesbetreuungszentrum soll Pflegende entlasten und für Senioren, die den ganzen Tag alleine zu Hause verbringen, ein sinnvolles Betreuungsprogramm bieten. Eine Konkurrenz zu den bestehenden Tagesbetreuungsplätzen in den Altenheimen wolle man natürlich nicht sein, man spreche auch eine andere Zielgruppe an als die Heime mit ihren Angeboten.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Mühlviertel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less