Lade Inhalte...

Oberösterreich

Klinikum Kirchdorf als Zielscheibe von Falschmeldungen

Von Gabriel Egger  28. Oktober 2021 08:45 Uhr

Coronavirus Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum
Schleusenzelt am Eingang zum Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum in Kirchdorf an der Krems

"Manche schrecken vor gar nichts mehr zurück", heißt es von der Gesundheitsholding.

Mehr als zweieinhalb Jahre ist es her, dass Oswald Schuberth Abschied von seinen Mitarbeitern und Patienten nahm. Der Ärztliche Direktor des Klinikums Kirchdorf trat nach 38 Jahren als Mediziner im Februar 2019 seine Pension an.

Und dennoch ist er in aktuellen Verschwörungstheorien, die in sozialen Medien kursieren, der Drahtzieher geheimer Machenschaften. Denn er soll den Mitarbeitern bei der Aufnahme von Patienten einen eindrücklichen „Befehl“ gegeben haben: Alle ungeimpften und positiv getesteten Personen werden umgehend auf der Intensivstation des Klinikums Kirchdorf aufgenommen – der Gesundheitszustand ist dabei nebensächlich.

Klinikum Kirchdorf als Zielscheibe von Falschmeldungen
Fake News: Dieses Posting geistert derzeit durch die sozialen Medien.

Unterlassungsaufforderungen

Das Ziel: Die Auslastung soll erhöht werden. Dem kruden Posting ist ein Bild von Schuberth beigefügt und die Aufforderung, alle Krankenhäuser zu meiden.

„Manche schrecken vor gar nichts mehr zurück. Das ist bis dato so ziemlich das Unglaublichste, was über die Arbeit in unseren Spitälern behauptet wurde“, sagt Jutta Oberweger, Sprecherin der Gesundheitsholding Oberösterreich. Personen, die das Posting teilen, werden derzeit Unterlassungsaufforderungen zugeschickt.

Artikel von

Gabriel Egger

Redakteur Land und Leute

Gabriel Egger
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

212  Kommentare expand_more 212  Kommentare expand_less