Lade Inhalte...

Innviertel

Auto auf Bahnübergang von Regionalzug erfasst

Von nachrichten.at   10. Mai 2021 17:53 Uhr

Bahnübergang
(Symbolbild)

HELPFAU-UTTENDORF. Nach einem Verkehrsunfall kam es am Montagvormittag zu stundenlangen Behinderungen auf der B142 und im Bahnverkehr.

Die gute Nachricht zuerst: Alle Beteiligten blieben bei dem Unfall im Gemeindegebiet von Helpfau-Utterndorf (Bezirk Braunau am Inn) unverletzt. Gegen 9:50 Uhr war ein Pkw an einem unbeschrankten Bahnübergang von einem Regionalzug erfasst worden. Der 40-jährige Lenker aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung hatte zuerst an der roten Ampel angehalten, dann aber seine Fahrt aus unbekannten Gründen fortgesetzt. 

Bahnverkehr eingestellt

Der Zugverkehr im Unfallbereich musste eingestellt und auch der Straßenverkehr der B142 musste wechselseitig angehalten werden. Der Autolenker, der Lokführer, die Zugbegleiterin und weitere neun Insassen blieben vollkommen unverletzt. Das Auto hingegen wurde im Heckbereich erheblich beschädigt.

Der Triebwagen des Zuges wurde ebenfalls beschädigt und konnte die Fahrt nicht fortsetzen. Der Zug verblieb am Bahnhof in Mauerkirchen. Die Bahngleise und die B142 wurden gegen 11:15 Uhr wieder freigegeben, teilte die Polizei am Montagnachmittag mit. 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innviertel

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less