Lade Inhalte...

Oberösterreich

Flucht vor Polizei endete für Alkolenker auf Bahngleisen

Von nachrichten.at   31. Juli 2021 09:31 Uhr

NEUHOFEN/KREMS. Nach einem Alkounfall in Neuhofen (Bezirk Linz-Land) musste in der Nacht auf Samstag die Bahnstrecke gesperrt werden.

Als Polizisten um 4.10 Uhr einen Autofahrer in Neuhofen anhalten wollten, beschleunigte dieser. Es folgten weitere Anhalteversuche durch die Beamten, die der 20-jährige Lenker aber ignorierte. Das wurde ihm bald zum Verhängnis. In einer leichten Linkskurve kam der Betrunkene - er saß mit 1,82 Promille am Steuer - mit seinem Wagen von der Piberbacher Austraße ab. Danach fuhr er über ein Strohfeld und eine Böschung und kam auf den Bahngleisen zum Stillstand. "Er konnte weder nach vorne noch zurück fahren", berichtet die Landespolizeidirektion. 

Die Beamten veranlassten die Sperre der Zugstrecke. Für die Bergung des Autos musste der Strom abgeschaltet werden. Der junge Alkolenker wird angezeigt.

Auch in Hirschbach (Bezirk Freistadt) ist es in der Nacht auf Samstag zu einem Alkounfall gekommen. Ein 58-jähriger Mühlviertler, der laut Polizei 1,9 Promille Alkohol im Blut hatte, war um ein Uhr Früh in der Ortschaft Guttenbrunn mit seinem Pkw vom Güterweg abgekommen und entlang der Straßenböschung stehen geblieben. Der Verletzte wurde ins Klinikum Freistadt gebracht.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less